Wie soll er denn nun heißen?

SEAT sucht einen Namen für das neue SUV

Wer schon immer Mal einen Namen für ein neues Automodell bestimmen wollte, der hat jetzt die Möglichkeit, SEAT dabei zu helfen, das neueste SUV des spanischen Automobilherstellers zu benennen.

by Patrizia Zernatto

#SEATseekingName

Unter dem Hashtag #SEATseekingName (oder auch zu spanisch #SEATbuscaNombre) sucht SEAT einen Namen für das neueste Mitglied der Modellfamilie.

Wem es bis jetzt nicht bewusst war, der findet all die SEAT Modelle auch als Orte auf der Landkarte in Spanien wieder. Das namenlose SUV wird sich in der nächsthöheren Klasse zum Ateca positionieren und bis zu 22. Juni kann jeder seinen Namensvorschlag einsenden, jedoch muss es sich dabei um einen spanischen Ort, einen Strand, einen Fluss oder eine besondere Sehenswürdigkeit handeln. Wichtig ist unter anderem, dass der Wunschname auch in den unterschiedlichsten Sprachen einfach auszusprechen ist.

„SEAT hat sich entschieden, erstmalig in seiner Geschichte alle Fans der Marke zu bitten, Namensvorschläge zu machen und anschließend über die Bezeichnung des neuen SUV abzustimmen. Mit der Aktion #SEATseekingName gehen wir einen völlig neuen Weg, um die Fans und Follower der Marke auf der ganzen Welt in die Namensfindung von Anfang bis Ende mit einzubeziehen“, meint SEAT Chef Luca de Meo.

Anfänglich war die Aktion nur für Spanien gedacht, doch angesichts des starken Echos beschloss das Unternehmen, die Chance zu nutzen und diese in der Unternehmensgeschichte bislang einmalige Initiative zu starten. Die Finalisten werden am 12. September auf der Internationalen Automobilausstellung Frankfurt bekannt gegeben und den Namen selbst erfahren wir dann bis spätestens 15. Oktober.

Also worauf wartet ihr noch?! Get creative!

Photo & Video Credit: SEAT Deutschland