Der Lake Torrent Circuit

Sehen wir hier eine neue F1-Strecke?

In Nordirland wird derzeit fleißig eine neue Rennstrecke geplant – und es gibt bereits ein erstes Design, das Lust auf mehr macht!

Text: Maximilian Barcelli

Nur etwa 40 Minuten von Belfast, der Hauptstadt Nordirlands, entfernt, soll die neue Rennstrecke entstehen. Dort, wo man gegenwärtig noch eine Lehmgrube antrifft, wird der Lake Torrent Circuit aus der Erde gestampft … beziehungsweise aus dem Lehm. Hinter dem Projekt stehen Manna Developments und Driven International Ltd, es wird privat finanziert. Auch die erforderlichen Genehmigungen wurden schon eingeholt, der Bau kann also losgehen.

So viel zum unwichtigen Finanzierungskram und dem ganzen anderen Bürokratiegschichten, die ja eh keinen interessieren. Widmen wir uns lieber der Strecke, die sieht nämlich, so verrät das erste Design, sehr vielversprechend aus. Der Rundkurs soll 3,59 Kilometer lang und 12 bis 15 Meter breit werden. Außerdem wird der Höhenunterschied der 12-kurvigen Strecke, nach aktuellem Stand, 30 Meter betragen.

Weil ein Bild aber mehr als tausend Worte sagt …

Im Frühjahr 2019 soll der Lake Torrent Circuit dann fertig für die Motorsportserien dieser Welt sein. Nur die Formel-1 wird Nordirland keinen Besuch abstatten, da der FIA-Grad zwei beträgt, was so viel heißt wie „hier darf alles fahren, nur kein F1-Bolide“. Na super … dennoch, Fans niedrigerer Klassen dürfen sich freuen!

Fotos & Video: www.laketorrent.com