• Million Kilometer Baby!

    Motorblock testet 31fachen Erdumrunder Skoda Fabia

Die außergewöhnlichsten Schätze verbergen sich gelegentlich dort, wo man sie nicht vermuten würde. In einem unscheinbaren, blauen Skoda Fabia zum Beispiel, den man durchaus als automobilen Silberrücken bezeichnen kann.

Text: Rainer Behounek Fotos: Eryk Kepski

Welche Werte zählen bei einem Auto? Würden wir eine Umfrage starten, das Ergebnis wäre eindeutig. Leistung? Klar, wichtig! Ein Auto mit ana gscheiten Leistung gewinnt nicht nur im Quartett sondern auch an der Ampel. Drehmoment? Der Wohnwagen zieht sich schließlich nicht von alleine! Hubraum? Wie heißt es so schön am Land? Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch Hubraum. Was aber ist mit Ausdauer?

1.252.448,4 Kilometer. Um die unglaubliche Distanz auf einmal zurückzulegen, benötigt man bei 130 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit 9.634 Stunden. Oder 401 Tage. Oder ein Jahr und ein bisschen was.

Anders ausgemessen: 1.252.448,4 Kilometer sind nötig, um die Erde 31 Mal zu umrunden. Schaffen nicht viele. Kaum jemand. Und dann taucht dieser kleine Tscheche auf. Unscheinbar sieht er von außen aus… von innen auch. Ganz tief drin aber, da schlägt das Herz eines zähen, unverwüstlichen Marathonläufers. Wäre Haile Gebrselassie ein Auto, er wäre dieser blaue, fünftürige Skoda Fabia der ersten Generation mit 100 PS und Lederlenkrad.

Wie kam es zu dem Dagobert-Duckschen Kilometerstand? Früher wurde der Fabia bei einer großen international tätigen Speditionsgesellschaft mit allen möglichen Ladungen und Fahrten ziemlich hergeprügelt, geschenkt wurde dem nichts. Er aber steckte es weg wie eine Lady, klar, bei der Ausstattung „Elegance“ und dem unverwüstlichen 1,9 Liter TDI Motor. „Jaja“, werden viele sagen, „wahrscheinlich ist der Fabia so gut erhalten wie Cher, wo vielleicht noch der Ringfinger an der linken Hand original ist.“

Nix Cher, alle Karosserieteile sind original. Und nicht nur das.

Die Abgasanlage ist ebenfalls original, was eigentlich kaum zu glauben ist. Lenkung? Original. Elektrohydraulischer Lenkkraftverstärker? Auch. Innenraum? Da wird es spannend. Der ist nämlich in vollem Umfang ursprünglich, sogar die Bodenteppiche sind seit 1,25 Millionen Kilometern dieselben!

Dass der Innenraum einer von der harten Sorte ist, beweist der Umstand, dass er es die meiste Zeit mit einem großen Hund aufnehmen musste, der sich mit Genuss über die Sitzbezüge stürzte, weshalb die nicht mehr original sind. Der Motor verfügt über den ursprünglichen Zylinderblock, alle Kolben und Kolbenringe. Gut, die Kurbelwelle musste gewechselt werden. Der Grund war jedoch nicht die Zerstörung aufgrund von Verschleiß, sondern ein Unfall.

Das Fahrzeug diente sehr oft als Lieferwagen und nicht immer fuhr dieses auf Straßen, die die Bezeichnung Straße auch verdienten. Und so geschah es, dass nach rund  400.000 km ein Stein die Ölwanne durchschlug. Die plötzliche Entweichung des Motoröls verursachte ein Festreiben der Kurbelwellengleitlager. Es blieb nichts anderes übrig, als die Zerlegung und der  Ersatz der Welle. Bei dieser Wiederbelebung wurden  ebenfalls die einzelnen Teile der Lagerung gewechselt und das elektronische Motorsteuergerät erneuert.

Wie fährt der Skoda Fabia? Wie ein normaler Fabia. Die Kupplung geht eine Spur zu leicht und die Handbremse braucht einen Ruck aber sonst sitzt man in einem Auto, mit dem man noch gut und gern ein paar Kilometer mehr abspulen möchte! Erstaunlich. Auf den ersten Metern sind wir alle zaghafter gefahren als mit einem Supersportler.

Skoda Fabia 1,25 Millionen Kilometer im Überblick

ŠKODA Fabia Elegance 1.9 TDI (PD, 74 kW)

Erstzulassung in der Tschechischen Republik am 21. Dezember 2005

Ab dem 26. November 2015 im Eigentum des zweiten Besitzers

Laufleistung von mehr als 1.250.000 km

Regelmäßige Durchführung der Servicewartung beim autorisierten Servicepartner Škoda

Verlängerte Serviceintervall von 30.000 km

Motoröl LongLife III (VW Norm 507.00) + Škoda Originalteile, Original Austauschteile und Economy-Teile

Gültigkeit der TÜV-Plakette bis März 2018

Die 1,25 Millionen Kilometer wären ohne laufende Überprüfungen nicht möglich gewesen. Aus der Servicehistorie des Fahrzeugs:

 

28.125 km Erste regelmäßige Service-Inspektion
40.190 km Fahrspureinstellung
116.020 km Reparatur der Beleuchtung
165.300 km Batteriewechsel
410.250 km Motorreparatur nach Ölentweichung
525.125 km Steuertriebwechsel
625.467 km Austausch der Radnaben und –lager
703.245 km Reparatur der Xenonscheinwerfer
737.000 km Reparatur der Abgasanlage, Austausch von Kunststoffteilen unterhalb des Fahrzeugs
868.254 km Reparatur des EGR-Ventils
898.716 km Getriebereparatur
949.358 km Auswechslung der Windschutzscheibe
991.507 km Auswechslung des Abgasturboladers
1.047.000 km Nachbefüllung der Klimaanlage
1.071.000 km Kupplungsreparatur
1.082.000 km Austausch der Zylinderkopfdichtung
1.095.000 km Auswechslung der Einspritzelemente
1.218.000 km Austausch der Tassenstößel
1.248.000 km Verkauf an den zweiten Inhaber

Wie arg gut der blaue Skoda Fabia beinand ist, beweist der direkte Vergleich mit dem Skoda Fabia unserer reizenden Kollegin Sarah. Verbeult und mitgenommen hat ihr silberner Stufenheck Fabia aber mit dem Dauerläufer ein wichtiges Detail gemeinsam: Beide sind Gebrauchsgegenstände, beide müssen funktionieren und nicht demonstrieren. 90.000 Kilometer stehen 1,25 Millionen Kilometer gegenüber. Mehr sehen Sie im Video!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>