• Skoda Superb: Simply Mafia

    Mit ein paar einfachen wie faszinierenden Gimmicks macht der neue Skoda Superb selbst ausgewachsenen Mafiosi ständig Angebote, die sie nicht ablehnen sollten.

Sie fragen sich jetzt sicher, warum wir dastehen wie die Türsteher vom Café Resi in Unterpremstätten. Um eine Bühne zu bieten für unseren Stargast! Wir zeigen Ihnen auf locker-flockige Art, wie sehr uns der neue Škoda Superb unter die Arme greift.

Der 4,8 Meter lange Tscheche wird von uns ziemlich sizilianisch eingefärbt. Und die Protagonisten in den hollywood-verdächtigen Kurzstreifen brauchen jede Hilfe, die sie kriegen können. Wie im richtigen Leben auch, macht man den Oberboss besser nicht sauer, sonst steht man gleich auf dem Anklagepodest und das möchte man nun wirklich nicht. Besser subtil im Hintergrund, nur nicht auffallen. Ein wenig so wie die Gimmicks im Superb. Alle im Hintergrund, unsichtbar, wenn aber Feuer am Dach ist, dann sind sie zur Stelle. So wie der Eiskratzer im Tankdeckel, der sich aus gutem Grund dort befindet. Wer kennt das nicht? Sie gehen aus dem wohligwarmen Haus hinaus in den unbarmherzigen, österreichischen Winter, das Auto völlig eingeschneit. Sie öffnen die Türe um den Eiskratzer zu holen. So schnell können Sie gar nicht „Nasser Hintern!“ schreien, ist der Sitz auch schon vollgeschneit. Bei Škoda ist das Auto durch den außen erreichbaren Eiskratzer komplett vom Schnee befreit und der Innenraum trocken. Oder aber Sie befinden sich in der prekären Situation, wie unser Mafia-Bodyguard-Azubi und haben Ihr Nägelputzset vergessen. Der Superb bewahrt Sie vor Peinlichkeiten!

Zweites Szenario. Das Kind quengelt im Hintergrund, während Sie den Wocheneinkauf in beiden Händen halten und dazu noch ein Auge auf den Hund werfen müssen, der viel lieber dem Fahrradfahrer nachhechten würde, als bei Ihnen zu bleiben. In dieser entspannten Atmosphäre auch noch die Autoschlüssel suchen zu müssen, um den Einkauf in den Kofferraum zu stellen, freut vielleicht die Betreiber des vorzeitig gebuchten Kur-Hotels aber Sie nicht wirklich. Beim Škoda Superb können Sie den Schlüssel später suchen und den Einkauf trotzdem schnell verstauen. Dank eines Sensors im Heckbereich müssen Sie lediglich mit dem Fuß unter das Heck fahren und der Kofferraum springt vor alleine auf. Nur passen Sie bitte auf, sollten Sie als Mafia-Bodyguard-Praktikant nicht unbedingt das schärfste Messer in der Lade sein: Die Heckklappe weiß natürlich nicht, ob sie über ihr etwas befindet. Und mit „etwas“ meinen wir den Kopf.

Drittes Szenario. Es regnet. Was an sich nicht weiter schlimm ist, außer der strömende Regen trifft unerwartet ein. Und Sie sind auf dem Weg in die Oper. Mit einer äußerst charmanten Begleitung, die Sie – sagen wir es durch die Blume – killt, wenn sie wie ein begossener Pudel im Publikum sitzen muss und die Leute fragen, ob sie den Schwanensee etwas zu wörtlich genommen hat. Ihr dann zu sagen, dass sie sich keine Sorgen machen muss, ist Gold, ach was, hoch edles Platin wert. Im Škoda Superb steigen Sie lässig aus, gehen zur ihr rüber und fischen den Regenschirm aus der Tür. Zack, Abend gerettet. Wenn, wie in unserem Fall, der Pate seinen Hut verliert und völlig unbeeindruckt weiter geht, dann freut man sich über die Schirme in den vorderen Türen. Denn er verliert seinen Hut, andere vielleicht ihren Kopf.

Viertes Szenario. Bücherregale sind in der heutigen Zeit deshalb so hochspannend, weil sich der Bücherbestand zwar immer mehr ins Smartphone überträgt, es aber nichts Schöneres gibt, als am Sonntag vormittag vor dem Regal zu stehen und die richtigen Seiten für die Hängematte auszuwählen. Weniger spannend ist das Regal, wenn es noch nicht zu Hause steht, sondern vorm Auto und nicht reinpasst. Und selbst wenn es reinpassen würde, man muss das Regal irgendwo hinpflanzen, um im Fond die Rücksitze umzulegen. Wäre es nicht praktisch, wenn man die Sitze einfach und schnell vom Kofferraum aus umlegen könnte? Wäre es! Im Škoda müssen Sie überhaupt nichts wegstellen. Einfach die Hebel an den Kofferraumseiten ziehen und schon stehen Ihnen bis zu unglaubliche 1.760 Liter Volumen (beim Combi sogar 1.950 Liter) zur Verfügung. Wenn es nicht das Regal, sondern Sie es sind, der in den Kofferraum geschmissen wird, denken Sie an die Entriegelungsfunktion. Es geht uns ja nichts an, aber wenn Ihnen so etwas passieren sollte, überdenken Sie doch vielleicht Ihren Lebensstil.

Fünftes Szenario. Bevor der Urlaub beginnen kann, muss man zuerst mal in den Urlaub kommen. Mit dem Auto ist man immer noch am flexibelsten. Der Kofferraum nimmt es mit allen Koffern auf, die Rückbank wird zum Kinderreich und vorne sorgen Navi und Musik für eine stressfreie, entspannte Zeit. Außer der Akku vom Gameboy ist leer. Dann kippt die Stimmung so schnell wie im Model-Camp, wenn die Abschminktücher alle sind. Hier bietet der Škoda Superb eine weitere hilfreiche Lösung an: Eine 230 Volt-Steckdose im Fond. Tablets, DVD-Player und mehr werden so mit Strom versorgt. Und wenn Ihr Chef mal schnell seine gebügelte Hose braucht, dann ist das auch kein Problem.

Sechstes Szenario. Das vielleicht hilfreichste Alltags-Gimmick überhaupt. 40 Grad im Schatten. Durst. Autobahn. Konzentration. Fallen die Punkte zusammen und ist man noch dazu allein im Auto, dann heißt das eines: zur Raststation und die Flasche, die man mit hat, am Parkplatz sicher öffnen. Im Škoda Superb wird dieser Prozess auf ein absolutes Minimum beschränkt. Dank speziellen Gumminoppen am Boden des Getränkehalters lassen sich Flaschen schnell und einfach öffnen. Die Noppen verzahnen sich in den Zacken einer herkömmlichen PET-Flasche und ermöglichen das Öffnen der Flasche mit einer Hand. Auch nützlich, wenn man als Chauffeur einspringen und dem Passagier im Fond aus seiner Durststrecke helfen muss. Nur passen Sie bitte auf, Fahrbahnunebenheiten kann das Öffnen nämlich nicht wegbügeln.

Die wichtigsten Simply Clever-Lösungen im Überblick.

  • Kühlbares Handschuhfach
  • geräumige Mittelarmlehne
  • Aufbewahrungsnetze an den Seiten der vorderen Sitze
  • Fahrer- und Beifahrertür fassen 1,5 Liter-Flaschen
  • Regenschirme in Fahrer- und Beifahrertür
  • Warnwesten-Halterungen in den vorderen Türen
  • Getränkehalter im Fond
  • Parkscheinhalterung hinter der Windschutzscheibe
  • elektrische Heckklappe mit automatischem Öffnungsmechanismus
  • Schwenkbare Anhängerkupplung
  • LED-Lampe im Kofferraum
  • Ausklappbare Haken an den Kofferraum-Seitenwangen
  • Koffer-Fixierelemente
  • Kofferraumnetze für effizientere Ladegutsicherung
  • Per Hebel im Kofferraum umklappbare Fondsitze
  • Eiskratzer mit Lupe im Tankdeckel
  • 239 Volt-Steckdose im Fond
  • Spezieller Flaschenöffner im Getränkehalter
  • Tablethalterungen im Fond
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>