Isle of What?

Subaru WRX STI

Subaru WRX STI

Der 600-PS-Subaru WRX STI für die Isle of Man TT entstand durch eine Kooperation zwischen Subaru of Amerika und Prodrive. Genügend Speed hätte ihm wohl jeder zugetraut, doch dass er gleich Rekorde bricht, eher nicht.

Von Karl Jereb

19 Minuten und 26 Sekunden, was mehr oder weniger einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 187 km/h entspricht, galt es zu knacken. Diesen Rekord stellte Mark Higgins, der Rallye-Pro, vor rund zwei Jahren in einem etwas veränderten Subaru WRX STI auf. Die Isle of Man TT, die hauptsächlich durch den irrsinnigen Betrieb von Motorrädern bekannt wurde, war damals wie heute Austragungsort für den riskanten Rekordversuch. Auch diesmal saß Mark Higgins am Steuer und auch diesmal entpuppte sich ein Subaru WRX STI als Objekt der Begierde. Diesmal hatte allerdings der englische Motorsportspezialist Prodrive seine Finger im Spiel.

Zunächst wurde der Rechtslenker umgekehrt und europäischen Standards angepasst. Danach musste der 2,5-Liter-Vierzylinder einer 2-Liter-Version weichen. Nockenwellen, Kurbelwelle, Kolben und Dichtungsringe wurden modifiziert. Dank des Turboladers schafft der Subaru WRX STI nun sage und schreibe 600 Pferdchen, sowie 800 Newtonmeter. Die Kraft wird mittels halbautomatischem, sequentiellem Sechsganggetriebe übertragen. Topspeed: 290 km/h. Dank der umfangreichen Umbauten, wiegt der Japaner nur mehr 1.175 Kilogramm.

Und so schaffte Higgins den rund 60 Kilometer langen Kurs in wahnwitzigen 17,35 Minuten und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 207 Sachen. Herzliche Gratulation zum Erneuern des Rekords! Wir sind schon gespannt, was in zwei Jahren auf der Zeittafel zu sehen sein wird!

Bilder: Subaru of America