TARNEN und TÄUSCHEN

Tarnung für Erlkönige mittels 3D-Folie

Um den Erlkönig-Jägern dieser Welt das Geschäft ein wenig schwieriger zu gestalten, hat Ford eine neuartige 3D-Vinyl-Folie mit chaotischem Muster zur Verwirrung der optischen Wahrnehmung entwickelt.

by Patrizia Zernatto

Sie lauern hinter jeder Ecke: die Erlkönig-Jäger! Seit dem Aufkommen der Smartphones wird es für Automobilhersteller von Tag zu Tag noch schwieriger ihre Prototypen oder Facelift-Veränderungen bis zum eigentlichen Präsentationstermin geheim zu halten.

„Fast jeder von uns hat ein Smartphone, mit dem die aufgenommenen Bilder von Erlkönigen zeitnah im Internet geteilt werden können. Dies macht sich auch der Wettbewerb zunutze“, so Lars Mühlbauer von Ford of Europe. Um die besonderen Design-Merkmale eines Fahrzeuges möglichst lange geheim zu halten, entwickelte man nun eine neuartige 3D-Folie.

Die Autos werden dazu mit einer dünnen, maßgeschneiderten Vinyl-Folie beklebt, die für den europäischen Einsatz mit einem irritierenden Muster aus schwarzen, grauen und weißen Formen bedruckt ist. In Gebieten wie Australien wird man die Farbwahl auf Erdtöne ausweiten. Vor allem bei Tageslicht wirkt dieses Design dann als perfekte optische Illusion und stellt damit eine ideale Tarnung dar.

„Die neue Tarnung irritiert das Gehirn und macht die Fahrzeugform sowie Oberflächen und Farben nahezu unkenntlich“, sagt Martin Stevens von der University of Exeter. Der Wissenschaftler kann auf 15 Jahre Erfahrung mit dem Thema “Tarnung von Tieren” zurückblicken. „Die optische Täuschung verhindert nicht, dass ein Auto gesehen wird, sondern spielt eher mit der Fähigkeit zur Erkennung von Tiefenschärfe und Schatten. Dieser Trick kommt auch in der Natur vor – nun wird er beim Testen von Erlkönigen genutzt.”

Photo & Video Credit: Ford Europe