Stilistisches Bullseye!

Tempus Electric Bike

Das Tempus Electric Bike erinnert stark an die modischen Café Racer. Tatsächlich handelt es sich um ein modernes Elektrofahrrad für rund 3.500 Euro.

Von Karl Jereb

Die E-Bikes scheinen sich die Summe mit den Sandkörnern am Meer zu teilen. Wohin man auch blickt, überall düsen Menschen mit ungewöhnlichen Geschwindigkeiten mit ihren City-Bikes durch die Gegend – oftmals nicht gerade athletisch gebaut und doch recht flott unterwegs. Erst die Sichtung des kleinen, am Rahmen angebrachten, schwarzen Köfferchens bringt die Gewissheit, dass es nicht ihre Muskelkraft Urheber der Geschwindigkeit ist.

Das Problem an den herkömmlichen E-Bikes ist nämlich, dass man sie nicht sofort als diese identifizieren vermag, weil sie meist die fadesten City-Bikes zur Basis haben. Doch mit dem Tempus Electric Bike hat dies nun ein Ende. Die Kanadier dachten sich vermutlich, dass es an der Zeit ist, E-Bikes auch als solche sichtbar zu machen und entwickelten so ein wirklich gelungenes.

Das Tempus Electric Bike, auf dem Video wird der Prototyp „T1“ vorgestellt, verfügt über einen 1.000 Watt-Hub-Motor, eine 48V 12AH Lithium-Ionen-Batterie und damit über eine Reichweite von rund 50 Kilometern. Die Höchstgeschwindigkeit ist mit 50 Stundenkilometer angegeben, zum Stillstand kommt man dank hydraulischer Scheibenbremsen.

Fünf Stunden braucht der Akku für eine vollständige Ladung. Ach ja und das höchstzulässige Gesamtgewicht liegt bei 159 Kilogramm, falls das interessiert. Wer sich das Tempus Electric Bike in die Garage stellen will, muss rund 5.000 Kanadische Dollar abdrücken, oder 3.500 Euro. Für das Geld bekommt man allerdings ein wirklich stylisches E-Bike.

Bilder: Tempus Video: YouTube