Tesla Model S als Bonus

Ein Geschenk der anderen Art

Die Mitarbeiter des Startup-Unternehmens „WiFi Master Key“ können sich über eine vierrädrige Überraschung ihres Arbeitgebers freuen – Einen Tesla Model S als Bonus.

Von Karl Jereb

Man könnte sich fast an den Gedanken gewöhnen, vom Arbeitgeber mit einem eigenen Neuwagen belohnt zu werden. Immerhin leistet man doch die meiste, aktive Zeit des Tages brav seine Arbeit und gibt sich immer wieder einmal aufopferungsvoll für diverse Aufgaben hin. Und außerdem muss man doch irgendwie erst zum Arbeitsplatz kommen, da kommt einem ein eigener Sportwagen sehr gelegen. Ein Sportwagen sollte es deshalb sein, damit man den Weg vom Heim zur Arbeit umso schneller zurücklegen kann. Was hier lediglich als utopische Vorstellung des kleinen Mannes abgetan werden würde, ist in anderen Ländern Gang und Gebe. Für ihre talentierte Tätigkeit in der chinesischen Technologie-Firma „WiFi Master Key“, bekommen nämlich dutzende Angestellte einen Tesla geschenkt. Die ungewöhnliche Art der Vergütung für die Mitarbeiter wird als Jahresabschlussbonus bezeichnet und hierzulande bitter vermisst.

Talent

Das Startup-Unternehmen entschied sich zum chinesischen Neujahr rund 4,8 Millionen Dollar in die Hand zu nehmen und seine Mitarbeiter gebührend zu entlohnen. Die ersten acht Glücklichen nahmen ihr neues Fahrzeug bereits in Empfang und genießen die großzügige Geste ihres Arbeitgebers sichtlich. Je nachdem, welches Modell für die Schenkung ausgewählt wurde, dürfen sich die Beschenkten über 306 bis sage und schreibe 700 Pferdestärken freuen und in maximal 5,9 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen. Der Gründer des Unternehmens äußerte sich wie folgt zu der ungewöhnlichen Idee: „Wir wollen zeigen, wie sehr wir Talent schätzen.“ Das zeigte er also mit diesem beneidenswerten Jahresabschlussbonus. Tatsächlich sind chinesische Technologiefirmen bereits des Öfteren mit teilweise hohen Gratifikationen aufgefallen, was den talentierten Mann durchaus über einen Standortwechsel nachdenklich macht.