The Dolphin

Dieses Auto besteht ganz aus Holz

Peter Portugal ist der klingende Name des Genies, das The Dolphin vor über 20 Jahren entworfen und gebaut hat. Nach einer langen und ereignisreichen gemeinsamen Geschichte will der Schöpfer sich nun jedoch von seiner Kreation trennen und bietet das Schmuckstück zum Verkauf an.

Text: Jakob Stantejsky / Fotos: Peter Portugal

Mr Portugal hat seinen Delphin in mühevoller und detailverliebter Handarbeit erschaffen – ein Prozess, der über fünf Jahre verschlungen hat. Natürlich versteckt sich unter der Karosserie auch eine Menge Metall, schließlich will man ja auch motorisiert sein. Für den Vortrieb sorgt ein 1979er Datsun 280ZX-Antriebsstrang und eine MGB-Aufhängung organisiert den Zusammenhalt des Kollektivs. Das bedeutet, dass man mit 200 PS unter der Haube rechnen kann. Da Mr Portugal allerdings davon spricht, dass The Dolphin circa 360 Kilogramm leichter ist als der 280ZX, müssen die Pferdchen nur ungefähr eine Tonne in Schwung bringen. Auf dem Papier klingt das nach einer großen Portion Spaß.

Falls ihr Interesse daran habt, das Einzelstück zu erstehen, muss ich euch darauf hinweisen, dass es sich nicht um einen unfallfreien Wagen handelt. 2002 geriet das Fahrzeug in einen Crash, wonach Peter Portugal ein Jahr lang mit Instandsetzungsarbeiten beschäftigt war. Jetzt ist The Dolphin aber schön wie eh und je und hat in letzter Zeit auf Autoshows und Holzarbeitsmessen Preise abgeräumt. Die hölzerne Schönheit fährt übrigens immer auf ihren eigenen vier Rädern zu ihren Terminen. Ein faszinierenderes Auto bekommt man höchstwahrscheinlich nirgendwo sonst, aber ein Hindernis gibt es leider. Peter Portugal hat 249.000 Dollar, also ca. 200.000 Euro, für sein Baby aufgerufen. Berechtigt ist der Preis allemal, aber deshalb kann ich ihn mir leider trotzdem nicht eher leisten…

Anschreiben können Interessenten den Noch-Besitzer unter portugalsue@yahoo.com!