Von 3,9 bis 2,6

Video: Die 5 schnellsten Porsche aller Zeiten!

Ob SUV, Limousine oder Supersportler: Dass Fahrzeuge aus Zuffenhausen saumäßig schnell sind, dürfte bekannt sein. Doch wer ist eigentlich im Porsche-Universum der beste Längsdynamiker? Das klärt Porsche nun mit einem Video auf!

Text: Maximilian Barcelli

Früher war alles besser – außer die Beschleunigung von Fahrzeugen. Die ist in den letzten Jahren dank Turbotechnik, blitzschnellen Automatikgetrieben und geschickter Elektronik, die beim flotten Start möglichst viel Traktion sicherstellt, immer weiter gen Null gewandert. So unterliegt im Porsche-Sortiment beispielsweise ein waschechter Supersportwagen aus den frühen 2000ern einem modernen Hybrid-Kombi im Paradesprint.

5. Porsche Carrera GT

V10-Mittelmotor und 612 PS. Diese Daten zergehen auf den Zungen von Benzinbrüdern wie Ahoj Brause. Dennoch muss sich Porsches Supersportler der Nuller-Jahre und ehemaliger „King of he Ring“ ganz hinten auf der Liste einreihen – und das trotz einer amtlichen Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,9 Sekunden.

4. Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo

Während ein auf Dynamik getrimmter Supersportler 3,9 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h benötigt, braucht ein modernes Familienwagerl bloß 3,4 Sekunden. Vorausgesetzt er kommt aus Zuffenhausen, heißt Panamera Turbo S E-Hybrid und leistet insgesamt 680 Pferdchen.

3. Porsche 911 Turbo S

Die klassischste Porschemodellreihe fehlt in dieser Liste selbstverständlich auch nicht: Als Turbo S preschen die 580 PS des Boxermotors den 911er in nur 2,9 Sekunden auf Landstraßentempo. Wer kann da noch mithalten?

2. Porsche 911 GT2 RS

Ein weiterer 911er zum Beispiel – und zwar der schnellste auf der Nordschleife. Mit seinen 700 PS, die durch die Hinterräder auf den Asphalt gebracht werden, ist der GT2 RS die perverseste Ausartung des Elfers. In 6:47,3 Minuten raste der Über-Porsche durch die grüne Hölle, in 2,8 Sekunden rast er auf 100 km/h.

1. Porsche 918 Spyder

Gegen eine solche Macht hat nur ein einziger Zuffenhausener das Gegenrezept: Der Hybrid-Bolide 918 Spyder, dessen Elektro- und Benzinaggregate zusammen 887 PS aufbringen. Zwar wurde Porsches Männertraum am Nürburgring vom GT2 RS unterboten, auf einem schnurstracks geraden Kurs macht ihm allerdings so schnell keiner was vor: In lediglich 2,6 Sekunden beschleunigt der atemberaubende 918 Spyder von 0 auf 100 km/h.