Auf die Sticker, fertig, los!

Vinyl-Aufkleber für die Felgen

Mit Vinyl-Aufklebern kann man im Grunde so ziemlich alles folieren, doch professionelle Firmen lassen sich die Arbeit meist gut bezahlen. Zu Recht, wohl gemerkt, doch kann man seine Felgen auch günstiger von zuhause aus in der eigenen Garage verschönern.

by Patrizia Zernatto

Ein neuer Look gefällig?

Das Folieren liegt heutzutage voll im Trend. Ganz gleich, ob Teil- oder Vollfolierung, Scheibentönung oder Steinschutzbeschichtung, nichts ist unmöglich. Wiederablösbar, waschanlagenfest und langlebig: Die Folie schützt nicht nur, sondern damit kann man seinem Auto gleichzeitig einen unverwechselbaren Charakter verleihen – und das alles zum kleinen Preis. Der besondere Clou dieser Folie ist das einfache Ablösen, falls einem die Farbe doch nicht mehr zusagt und im Gegensatz zur dauerhaften Lackierung oder Pulverbeschichtung kostet das Design nur einen Bruchteil.

Das Video von VVIVID Vinyl zeigt wie es bei Felgen geht. Man braucht lediglich die Folie selbst, einen Hitzepistole (ein Föhn tut’s auch), ein Cutter Messer, Glasreiniger in der Sprühflasche, einen Baumwollhandschuh und schon kann es losgehen. Aber für alle Bastler zur Warnung, ein wenig Geduld sollte man sich auch zurechtlegen. Nach dem Anbringen der Folie erscheinen die Felgen im neuen Look, sind gegen Kratzer und Salze geschützt oder Kaschieren bereits vorhandene Beschädigungen.

Photo & Video Credit: VViViD VINYLS