So beeindruckt man George Clooney

Sie wollen auffallen? Aber nicht um jeden Preis? Dann haben wir da was für Sie! Wenn schon zum Haus von George Clooney, dann im neuen VW up!

Italien! Sonne! Meer! Oder in unserem Fall: See! Wir düsen zum Comer See, zum Glamour-Nabel Europas, der mit seinen kleinen, verwinkelten Straßen und den malerischen kleinen Dörfern wie aus einem Film wirkt. Apropos Film, wussten Sie, dass George Clooney dort wohnt? Wir schon!

Wie passt man sich dort an, ohne nicht aufzufallen? Zunächst muss der fahrbare Untersatz klein sein, einen Lamborghini kauft einem dort niemand ab, nicht bei den zähneziehenden Pflastersteinstraßen. Einen kleinen Wendekreis muss er haben, und da die Freunde Platz haben müssen, braucht er vier Sitzplätze. Baguette, Spritzwein und Sonnenbrillen sollten auch wo unterkommen.

Dann die Farben. Silber, schwarz, weiß? Ich bitte Sie, wir sind doch keine Außendienstmitarbeiter. Wir brauchen was Knalliges, etwas, das die Lebenslust förmlich in die Welt hinausschreit. Türkis! Rot! Gelb!

Sehr wichtig: Gute Lautsprecher. Irgendeine Pop-Scheibe Schrägstrich feiner Gitarrensound aus einem Lautsprecher, aus dem alles klingt, wie ein Mäuse-Fiepsen? Genau! Am Besten etwas mit viel Watt, aus möglichst vielen, gut verteilten, Boxen!

Ausstattung! Ich will: Sitzheizung, Navi, Sicherheitsassistenten und und und. Nur weil, das Auto klein heißt, darf das nicht heißen, dass die Möglichkeiten damit auch klein sind.

Text: Rainer Behounek

Video: Gabriel Krajanek / Foto: Maximilian Lottmann

Wir ziehen den Vorhang runter und stehen vorm gemeinsamen Nenner: Erstaunlich aber obwohl der neue VW up! genau 3,6 Meter lang ist, finden alle vier Kumpel genug Platz, langer Radstand sei Dank! Was ist noch neu? Stoßfänger, LED-Tagfahrlicht, Rückleuchten und Diffusor. Das Coolste kommt aber erst: Ich kann aus 13 verschiedenen Außenfarben wählen. Die kombiniere ich dann mit drei verschiedenen Dachfarben und zehn unterschiedlichen Armaturen-Designs. Sie sehen also: Der Comer See war die längste Zeit trist!

VW ist schlau und lässt beim Thema Lautsprecher einen ausgewiesenen Spezialisten an Bord. beats, die Lautsprecher, die dem Hirn des Rap-Gottes Dr. Dre entsprungen sind, bauen auf Wunsch sieben Lautsprecher mit einem Gesamt-Wumms von 300 Watt ein. Da kommen Ihnen sogar bei Heintje die Tränen (also positiv meinen wir). Ein Ausstattungs-Highlight von vielen, der VW up! bietet so viel Gadgets wie sonst nur die oberen Segmente.

Auf Wunsch runden Rückfahrkamera, Panorama-Glasschiebedach, Climatronic mit Allergenfilter, Smartphone-Integration oder auch ein Multifunktionslenkrad das kompakte Paket ab, dass der nicht aus allen Nähten Platz ist fast schon ein Wunder. Und das bei einem Startpreis von 10.090 Euro.

Wir haben uns intensiv mit dem kleinen Flitzer beschäftigt. Wir laden Sie ein! Begleiten Sie uns um den Comer See und zum Haus von George Clooney und erfahren Sie, welche Neuheit unter der Motorhaube steckt, Film ab!