• P.S.Hunter live from California

P.S.Hunter und die Muscle Cars

Wolf im Schafspelz:
die Chevrolet Chevelle

Die Ära der Muscle Cars erreichte mit dem Beginn der 70er Jahre ihren Höhepunkt und damals rüstete Chevrolet eine fünf Meter lange Familienkutsche mit einem bärenstarken V8-Motor aus. Heraus kam die Chevrolet Chevelle in absolut brachialer Muscle Car-Optik.

Entweder – oder?

Möchte man mit Sack und Pack verreisen oder doch lieber single auf Aufriss gehen? Mit dieser speziellen Chevrolet Chevelle der zweiten Modellgeneration ist beides möglich, denn unter der Motorhaube des 1970er-Familiencoupés schlummert ein 400ci Small Block und ganz original ist der auch nicht mehr. Kaum zu glauben, aber dieses mittelgroße und gleichzeitig relativ preisgünstige Schlachtschiff hat damals selbst im Originalzustand noch problemlos dem Pontiac GTO oder dem Dodge Charger Konkurrenz gemacht. Die Chevelle ist zweifellos eines der automobilen Highlights der glorreichen Siebziger.

Ein Hoch auf die amerikanischen 70er Jahre!

Muscle Car aus reinem Zufall

Im eigentlichen Sinne war die Chevrolet Chevelle ein „einfacher“ Mittelklasse-PKW und wurde in den USA von 1964 bis 1977 gebaut. Chevy wollte damit Ford in diesem Segment lediglich ein wenig Konkurrenz machen, aber war erfolgreicher als erwartet. Vor allem die Chevelle SS (Super Sport) ist heutzutage vom Muscle Car Himmel nicht mehr wegzudenken, denn die kam in ihren Spitzenzeiten mit einer mächtigen 7,4 Liter großen LS6-Maschine daher und war mit unter 4.000 US-Dollar selbst damals ein Schnäppchen.

Liebe ist…
…wenn man gemeinsam zum Drag Racing fährt.

Who races together stays together

Diese ganz besondere Chevelle hat jedoch sehr wahrscheinlich mehr zu erzählen als viele andere 70er-Jahre-Schlitten. Die McCarty Familie nennt das Muscle Car schon viele Jahre ihr Eigen und eigentlich sollte sie von Vater zu Sohn weitergegeben werden. Der Apfel fällt nun mal nicht weit vom Stamm. Kaum ein Schrauber, der seinen Kids nicht ab und an mal das Werkzeug in die Hand drückt. Leider mussten sich die Eltern viel zu früh von ihrem Sprössling verabschieden, doch um sein Andenken in Ehren zu halten, steht die Chevelle nicht einfach nur zum Anschauen in der Garage. Sie findet sich in regelmäßigen Abständen beim Drag Racing wieder und lasst euch eines sagen, dieses Muscle Car wird nicht geschont. 

Photo Location auf Shelter Island in San Diego

Let’s race

Als ich die Chevelle das erste Mal erblickte, hatte ich nicht die geringste Ahnung auf was ich mich einlassen würde. So schnell konnte ich gar nicht schauen und schon war ich beim Drag Racing mit dabei und trotz Small Block ist diese Lady ein ordentlich aggressives Biest. Die Kupplung kommt zwar ziemlich spät, aber dafür umso heftiger. Dazu gibt es noch ein straff abgestimmtes Fahrwerk und der Schalthebel sagt wohl ohnehin alles. Wer will sich schon mit einem Asshole anlegen? 

Get social guys… ich bin da ja flexibel

// Facebook  // Instagram // Twitter

or mail to: pshunter@motorblock.at

Greetings from Sunny Southern California,
Pacey

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.