Ich will´s leicht!

Zenos E10 R

Der Zenos E10 R steht für Fahrspaß! Dank seines Versuchs, Leichtbau mit Power zu kombinieren, gehört er zu der Riege der Sportwagen, die sich tatsächlich nur um Spaß kümmern. Zur Freude des Fahrers!

Von Karl Jereb

Wenn sich zwei Ex-Mitarbeiter von Caterham und Lotus auf ein Pakerl haun, kann es mitunter sehr witzig für die Fahrzeugtester werden. Zenos brachte vor einiger Zeit den E10 auf den Markt. Mit einem 2-Liter-Vierzylinder von Ford ausgestattet, leistet der Gute 200 PS. Das war zu wenig, und so erblickte kurz darauf der E10 S das Licht der Welt. Der Motor wurde ausgewechselt, ein EcoBoost-Turbomotor kam zum Einsatz, und so wurden 250 PS erreicht. Und wieder: zu wenig! Jetzt hat Zenos den E10 R vorgestellt, der eine Leistung von 350 Pferdchen aus dem Motor herausholt. Und das bei rund 700 Kilogramm. Chapeau!

Von Null auf Hundert: in 3 Sekunden. Topspeed: 250 km/h. Ohne Windschutzscheibe und Dach sicherlich ein Spaß. Zenos hat die Dämpfer überarbeitet, die Schaltwege des manuell steuerbaren Sechsganggetriebes verkürzt und die Räder erleichtert. Der Preis ist mit rund 56.000 Euro (ohne Steuern) verkraftbar. Zumindest, wenn man tatsächlich vorhat, die hauptsächliche Nutzung auf die Rennstrecke zu verlagern. Denn dort hat der Zenos E10 R nur mehr eine Handvoll Gegner! Die limitierte „Drive Edition“ kommt ab 62.000 Euro zu Ihnen, allerdings erst ab Jänner 2016!

Bilder&Video: Zenos