Schnellstes Serienfahrzeug

Bentley will den nächsten Pikes Peak-Rekord

Am 30. Juni steigt das 97. Race to the Clouds, besser bekannt als Pikes Peak Hillclimb. Nachdem Bentley sich letztes Jahr mit einem Bentayga den Rekord für das schnellste SUV geholt hat, soll diesmal jener für das schnellste Serienfahrzeug folgen. Natürlich mit dem neuen Continental GT.

Text: Jakob Stantejsky

Bentley hat zwar schon, will aber noch mal. Denn der SUV-Rekord beim Pikes Peak Hillclimb reicht den Briten nicht, dieses Jahr wird Rhys Millen in einem Continental GT Platz nehmen und von dort aus den schnellsten Run für Serienfahrzeuge aufstellen. Auch wenn der Continental GT kein klassischer Kurvenräuber ist, mit 635 PS und 900 Nm Drehmoment aus dem sechs Liter riesigen Biturbo-W12 bringt er einen schier unvorstellbaren Punch. 3,7 Sekunden braucht der rasante Brite auf 100 km/h – und diese Beschleunigung wird er beim Herausbeschleunigen aus 156 Kurven auf den 20 Kilometern auch oft genug brauchen.

Der Bentayga letztes Jahr kratzte mit seinem Überrollkäfig, Rennsitzen, speziellen Pirelli-Gummis und einem Akrapovic-Auspuff schon eifrig am Begriff „Serie“, ging jedoch noch durch. Daher erwarten wir fest, dass der Continental GT zumindest eine ähnliche Behandlung verpasst bekommen wird. Denn auch wenn der Rekord 2018 um rund zwei Minuten gebrochen wurde, will man weiterhin kein Hundertstel verschenken.