Ein elektrisches Lufttaxi von Larry Page

Das Air Taxi von Kitty Hawk

Was Google-Mitgründer Larry Page in die Hände nimmt, das riecht bereits nach Erfolg. Kitty Hawk aus Neuseeland hat daher auch die besten Chancen, dass ihr Flugdienst mit Lufttaxis einschlagen wird wie eine Bombe (hoffentlich nicht im wortwörtlichem Sinne).

by Patrizia Zernatto

Google Know-How für die Luft

Die neuseeländische Firma Kitty Hawk präsentierte vor kurzem gemeinsam mit Geldgeber und Mentor Larry Page die elektrischen Flugtaxis mit dem Namen Cora. Die Fluggeräte können senkrecht in die Luft starten und fliegen dann weiter wie ein herkömmliches Flugzeug. Dabei werden maximal zwei Personen befördert. Cora erreicht mit den On-Board-Elektromotoren eine Höchstgeschwindigkeit von 177 Kilometern pro Stunde und kann bis zu 100 Kilometer weit fliegen.

Den kommerziell autonomen Flugdienst für Neuseeland plant Kitty Hawk in etwa 2 Jahren, wobei zunächst offizielle Tests am Programm stehen. Neben Kitty Hawk sind noch andere Lufttaxi-Dienste in Planung, unter anderem wie erwartet vom Fahrdienst-Vermittler Uber oder den Flugzeugherstellern Airbus und Boeing.

Photo & Video Credit: Kitty Hawk