BlogHotNews

Das hier ist kein Audi, sondern ein getunter Hyundai!

Fetter Kühlergrill im Hexagon-Design und zusammengekniffene Scheinwerfer – dieses Fahrzeug könnte man glatt für einen Audi Q7 oder Q8 halten. Dabei handelt es sich hier um einen Hyundai Santa Fe, der dem polnischen Tuningunternehmen Carlex unters Messer gekommen ist.

Text: Maximilian Barcelli / Bilder: Carlex

Der Hyundai Santa Fe ist das voluminöseste Fahrzeug, das die südkoreanische Marke zu bieten hat – zumindest hierzulande. Dennoch ist das Design verhältnismäßig dezent. Das ändert sich radikal, wenn die Tuner Carlex am Santa Fe Hand anlegen.

Das Unternehmen aus Polen verpasst dem SUV aus Fernost eine extreme Optik. Das wohl hervorstechendste Element: Der dicke Kühlergrill, der so manchen Single-Frame-Grill und neuerdings auch Doppelniere – siehe frischer BMW 4er – in den Schatten stellt.

Nicht weniger brutal: Das Heck. Carlex spendiert dem Hyundai Santa Fe vier Endrohre, die den dominanten Diffusor flankieren. Und freilich darf auch ein saftiger Heck- beziehungsweise Dachspoiler nicht fehlen.

Dazu hüllt Carlex das SUV in einer schicken Zweifarb-Lackierung. Keine Frage, die Klappe (respektive: der Kühlergrill) ist groß – doch was steckt dahinter? Serienmäßig ist am europäischen Markt ja bei 200 PS Schluss. Und so wie’s aussieht, belässt es Carlex auch dabei. Das Interieur mit den giftgrünen Akzenten tröstet darüber hinweg.

zeige mehr

Maximilian Barcelli

Bei 7.000 Touren beginnt der Spaß für den mehr begeisterten denn begnadeten Autofahrer.

Weitere Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"