Liebes Christkind …

Der Hyundai N Roadster MUSS einfach gebaut werden!

Das Hyundai was von Fahrdynamik versteht, haben die Koreaner schon mit ihrem Hot Hatch i30 N bewiesen. Vor wenigen Monaten designte der koreanische Renderer Yeonjoon Park nun ein fiktives Cabrio der Marke – und wir haben nur eine Bitte: Baut den N Roadster, liebe Hyundai-Menschen!

Text: Maximilian Barcelli

Aus der Kategorie „nicht witzig“: Als Aprilscherz teilte Hyundai Australien Bilder des Hyundai N Roadsters, doch dass der Oben-ohne-Sportler gebaut wird, ist unwahrscheinlicher als eine Fahrt nach Portugal mit dem Nissan Leaf – ohne Ladestopps. Oder ein F1-Ferrari-Rennstall, der mal ein Wochenende keine Fehler macht. Oder eine Brücke von Russland nach Amerika. Oder … ihr wisst, was wir meinen. Sowas darf man dann wohl unter „Salz in die Wunde streuen“ verbuchen.

Denn das Rendering sieht schon verdammt geil aus, der Speichel rinnt uns im Mund zusammen – Nil nix dagegen. Träumen darf man wohl noch – und wir träumen von einem kleinen, leichten Roadster im MX-5-Style mit Heckantrieb und Handschaltung. Dann noch der 275 PS starke Vierzylinder und, ganz wichtig, der böse Sound vom i30 N … „shut up and take my money“.

Weil uns die ganze Träumerei von diesem Geschoss angesichts der geringen Chance einer Produktion aber ein bisserl traurig macht, lassen wir jetzt das Rendering Rendering sein und offerieren euch noch eine feine Fotogalerie vom N Roadster. Hmm, streuen wir jetzt Salz in die Wunde?

Bilder: © Yeonjoon Park / Behance