Drag Race: Hennessey 600LT vs. McLaren 720S

Der McLaren 720S hat sich mittlerweile einen Namen gemacht, wenn es darum geht, Supersportwagen auf dem Dragstrip zu zerstören, die ihm auf dem Papier deutlich überlegen sein sollten. Doch jetzt steht im sein eigener Bruder gegenüber – getunt von Hennessey.

Text: Jakob Stantejsky / Foto: Screenshot via Hennessey Performance

Der McLaren 600LT verfügt eigentlich über 600 PS und 620 Nm Drehmoment, mit denen er dem großen Bruder 720S trotz radikalem Leichtbau doch deutlich unterlegen sein sollte. Der klatscht nämlich 720 Rosse mit 770 Newtons auf den Asphalt. Doch bei diesem 600LT handelt es sich um des Oberchefs, John Hennessey, persönliches Spielzeug. Deshalb kommt er dank neuer Abgasanlage und veränderter Motorsteuerung auch auf 658 PS – ein deutliches Plus, aber dem 720S immer noch weit unterlegen.

Sollte man meinen. Aber sowohl das Drag Race mit rollendem Start als aus jenes aus dem Stand zeigen wieder mal auf, wie genial bei McLaren nicht nur die Motoren, sondern vor allem die Gesamtpakete sind. Denn dank seines Leichtbaus kann der 600LT mit nur ein paar kleinen Modifikationen dem 720S auf Augenhöhe begegnen, selbst wenn es schlussendlich doch nicht ganz reicht. Wir wagen gar nicht zu fantasieren, welch irre Boliden McLaren auf die Beine stellen würde, wenn sie jedes letzte Bisschen aus ihren Aggregat herauskitzeln würde. Obwohl … da war doch was.