Drag Race

Tesla Model 3 vs. Audi RS4 und BMW M3

Affalterbach, Gaching, ja selbst reinrassige Sportwagen aus Zuffenhausen lässt das Tesla Model S beim Drag Race links liegen. Kann das kleinere Model 3 die Dominanz der Marke in Sachen Längsdynamik halten?

Text: Maximilian Barcelli

Das Tesla Model 3 schlug spät, dafür heftig ein und verdrängte bei den Zulassungen kurzfristig sogar gestandene Klassiker wie die C-Klasse. Wie gut sich der Mittelklassewagen verkauft ist die eine Frage, wie er performt die andere. Der letzteren nahm sich der YouTube-Channel Carwow an – und schickte die Crème de la Crème der deutschen Sportlimousinen und -kombis ins Rennen.

So ist der BMW M3 nicht nur dank Heckantrieb ein Quertreiber vor dem Herrn, seine 431 Pferdchen sorgen auch geradeaus für ordentlich Dampf. Und der Audi RS4 Avant ist dank Quattro und 450 PS sowieso ein ganz heißes Eisen für die Viertelmeile, da der Allradantrieb den Ingolstädter vom Stand solide wegkatapultiert. Doch ob sie sich gegen das Model 3 durchsetzen können?

Immerhin schicken die beiden E-Maschinen des Elektrofahrzeugs insgesamt ebenfalls rund 450 PS an alle vier Räder, eine Zugkraftunterbrechung während Schaltvorgängen ist durch das Nichtvorhandensein dieser nonexistent. Aus der Erfahrung wissen wir: Da muss schon ein Wunder geschehen, damit die beiden Benzinbrüder auch nur den Hauch einer Chance haben. Ganz anders sieht die Sache wiederum bei Rolling Race und Brake Test aus. Aber seht selbst.

Beitragsbild: © Carwow / YouTube