Toyota Prius Vulcan

Ein Prius mit ordentlicher Durchschlagskraft

Der Toyota Prius gehört wohl zu den umweltfreundlichsten Autos dieser Welt und war eine absolute Vorreiterrolle in Sachen E-Mobilität. Doch der US-amerikanische Kaffeehersteller Black Rifle Coffee Company schnallte dem flüsterleisen Schleicher jetzt eine nicht so leise Schnellfeuerkanone aufs Dach.

by Patrizia Zernatto

Gut für die Umwelt? Mit einer Schnellfeuerkanone am Dach wohl nicht.

Gleich vorweg: Das seltsam anmutende Projekt hängt mit dem Firmennamen der Black Rifle Coffee Company zusammen. Der Kaffeeröster machte aus einem Toyota Prius ein schwarzes Biest, auf dessen Dach eine 20-Millimeter-M61-Vulcan-Drehkanone installiert ist. Die sechsläufige Kanone wiegt 92 Kilogramm, kann pro Minute 6.600 Schuss abgeben und ist normalerweise als Ausrüstung von Kampfflugzeugen zu finden. Eine Minute Dauerfeuer schlägt dabei mit etwa 180.000 Dollar zu Buche.

Da die Läufe der M61 Vulcan normalerweise durch einen hydraulischen Antrieb in Rotation versetzt werden, musste bei der teilelektrischen Prius Version für einen elektrischen Antrieb der Kanone gesorgt werden. Über 160 Arbeitsstunden wurden insgesamt in den Umbau investiert, wobei der Innenraum vollständig ausgeschlachtet und ein Überrollkäfig für die Montage des M61 Vulcan installiert wurde.

Photo & Video Credit: Black Rifle Coffee Company