Only in New Zealand

Eine eigene Driftbahn rund ums Haus

Takeshi Teruya hat sich in Neuseeland seine Traumauffahrt gebaut, eine Driftstrecke, die sein eigenes Haus umkreist.

by Patrizia Zernatto

Vater des Jahres

Takeshi Teruya, ursprünglich aus Saitama, nördlich von Tokio in Japan, zog 2007 als internationaler Student nach Neuseeland und ist ein begeisterter Driftfahrer. „Ich liebe das Driften, seit ich das Fahren gelernt habe. Es ist mehr als nur ein Hobby, es ist mein Leben.”, meint Teruya. 

Der 37-jährige Mechaniker wusste schon immer, wie sein Traumhaus auszusehen hat, besonders die Auffahrt hatte er genau vor Augen und so baute er eine 130 Meter lange Driftbahn. Er erledigte den Großteil der Arbeit selbst und schaffte es, das Projekt für etwas mehr als 16.000 US-Dollar abzuschließen. Seine Frau hält ihn zwar für verrückt, aber die Kids drehen gerne ihre Runden mit dem stolzen Papa.

Photo & Video Credit: nzherald.co.nz