Exklusiver erster Ausblick

Elektrisches Chevy Camaro Drift Car

Während Elektroautos auf der Straße immer mehr zum Alltag werden, dominierten bis vor kurzem Verbrennungsmotoren den Motorsport. Die Formel E zieht jedoch allmählich ein breiteres Publikum an, da immer mehr Hersteller wie BMW und Mercedes in den Sport einsteigen und auch die Formula Drift schließt sich dem EV-Zug an – allen voran das vollelektrische Chevrolet Camaro Drift Car von Napoleon Motorsports.

by Patrizia Zernatto

Willkommen in der Zukunft des Drift Sports

Der Camaro EL1 war mit Travis Reedern hinterm Steuer und seinem 515 PS starken Elektromotor das erste Auto seiner Art, das an der Formula Drift teilnahm. Das bedeutet auch, dass die Regeln geändert werden mussten, um Elektro- und Hybridautos zuzulassen. 

Um das Gewicht zu reduzieren und jenes der Batterien auszugleichen, hat Napolen Motorsports ausgiebig Kohlefaser verwendet. Bemerkenswert ist, dass der EL1 nur 1.360 kg wiegt, was angesichts des Standard-Camaro nicht gerade leicht ist. Da der Camaro EL1 kein herkömmliches Schaltgetriebe hat, hat der Fahrer bei der Technik des Driftens einen klaren Nachteil. Glücklicherweise hat Napoleon Motorsports einen Weg gefunden, dieses Problem zu überwinden, denn durch die Kombination der Handbremse mit dem immensen Drehmoment des elektrischen Antriebsstrangs wird das Auto mühelos seitwärts gestellt.

Video Credit: Donut Media