Charge Cars

Elektro-Mustang aus den 60ern

Das britische Startup Charge hat gemeinsam mit E-Truck-Hersteller Arrival eine elektrifizierte Version des Ford Mustang Klassikers vorgestellt, von der lediglich 499 Exemplare gebaut werden.

by Patrizia Zernatto

Aus alt wird neu

Ford hat angekündigt bis 2022 rund elf Milliarden US-Dollar in die Elektromobilität zu stecken und so werden in den nächsten Jahren wohl eine große Anzahl an reinen Stromer bzw. Hybrid-Fahrzeugen vom Band rollen. Natürlich soll auch der Mustang als absoluter Klassiker in Zukunft von Ford auf Modern getrimmt werden, doch das britische Startup Charge ist den Amerikanern zuvor gekommen. 

Gemeinsam mit dem Elektro-Lkw-Anbieter Arrival hat Charge jetzt ein elektrifiziertes Pony präsentiert. Lediglich 499 E-Fahrzeuge werden aus lizenzierten Karosserien der Mustang Fastback und Convertible Modellen hergestellt werden. 

Für schlappe 260.000 US-Dollar bekommt man also einen voll elektrischen 60er Jahre Mustang. Der 300 kW starke E-Ford verfügt über ein Akku-Paket mit 64 kWh, unterstützt Schnelladen mit 50 kW und beschleunigt in 3,09 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Video Credit: Charge Cars