BlogHot

Jaguar F-PACE SVR in voller Action

World Car of the Year 2017

Jaguar F-PACE SVR in voller Action

Nach dem erfolgreichen vollelektrischen I-Pace hat Jaguar mit dem SVR auch endlich für Fans der ehrlichen Benzin-Power die passend SUV-Variante im Angebot. Stolz zeigen die Briten, was das Performance-SUV so alles am Kasten hat.

by Patrizia Zernatto

SVR steht am Programm

Bereits Anfang März feierte der F-Pace SVR auf der New York Auto Show Premiere, doch erst jetzt zeigt Jaguar Land Rover das SUV in voller Action. Statt der bekannten vollelektronischen Version steckt im SVR der gleiche 5 Liter-V8 mit Kompressor, der auch aus dem F-Type bekannt ist und im SUV satte 550 PS (405 kW) und ein gewaltiges Drehmoment von 680 Newtonmetern liefert. Damit schafft er den Sprint auf die 100 km/h Marke innerhalb von 4,3 Sekunden und als Top Speed werden 283 km/h angegeben – beachtliche Werte für den britischen Allradler.
Besonders sportlich wird der bullige F-Pace dank straffem Fahrwerk, verstärkten Bremsen mit zweiteiligen Scheiben, SVR-Aerodynamik-Paket mit größeren Lufteinlässen in der Fahrzeugfront und Öffnungen in den vorderen Radlaufverkleidungen. Dadurch wird vor allem auch die Richtungsstabilität bei hohem Tempo erhöht. „Von der Lenkung bis zum Fahrwerk-Set-up haben wir alle Systeme noch einmal individuell auf unseren stärksten SUV neu abgestimmt. Das Ergebnis ist ein Fahrzeug, das das vom F-Pace und vom Gütesiegel SVR ausgehende Versprechen einhält”, meint Mike Cross, Chefingenieur von Jaguar Land Rover stolz. Am Heck kommen noch ein neuer Dachspoiler und ein Stoßfänger zur Integration der vierflutigen Auspuffanlage mit ins Spiel und dort findet man seitlich ebenso kleine Windleitprofile (Strakes) integriert. Außerdem hat der F-Pace SVR das aus dem F-Type SVR bekannte Auspuffsystem mit aktiver Klappensteuerung bekommen, welches neben dem charismatischen Sound auch mehr Leistung durch reduzierten Abgasgegendruck verspricht.

Aber das alles wissen wir eigentlich schon ein Weilchen und daher widmen wir uns jetzt lieber den herrlichen Bildern des Videos. Play!

Photo & Video Credit: Jaguar USA

Patrizia Zernatto

Unter dem Pseudonym P.S. Hunter war „Pacey“ lange Zeit als US-Korrespondentin für Motorblock tätig.

Weitere Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"