Fusion: Porsche 911 und Dodge Charger Daytona

Nicht jedes Kultauto hat seinen Status mit makelloser Schönheit errungen. Gerade polarisierende Charakteristika verhelfen einem Wagen oft zu einem Platz in der Hall of Fame. So auch beim Dodge Charger Daytona, dessen gigantischer Heckspoiler vieles ist, aber sicher nicht allseits beliebt.

Text: Jakob Stantejsky / Foto Header: Marcell Sebestyen

Verständlich, denn so hundertprozentig ästhetisch ist der gefühlt einen Meter hohe Spoiler nicht so wirklich. Aber legendär ist er, zweifellos! Sicher auch, weil dieses Modell nur ein Jahr lang, nämlich 1969, gebaut wurde. Es handelt sich also um eine superseltene Rarität. Weniger rar, aber dennoch genauso kultig ist der Porsche 911, der gerade in seiner achten Generation für Furore sorgt.

Foto: Marcell Sebestyen

Marcell Sebestyen, seines Zeichens Exterior Designer bei Kia Europe, postet auf seiner Instagram-Seite gerne Skizzen und Renderings, bei denen er seiner automobilen Fantasie freien Lauf lässt. Sein aktuellster Post sticht mit besonders hohem Kultpotenzial ins Auge: Der aktuelle Elfer wird zum 911 Daytona umgemodelt. Wie das geht? Na zuerst muss natürlich ein riesiger, aber dennoch delikater Spoiler auf den Popsch. Dann wird die Schnauze noch ein bisschen angespitzt und die eigenwillige Fusion ist deutlich zu erkennen.

Mit standesgemäßer Aero und entsprechenden Gummis sieht dieser 911 dann eigentlich wie ein echter Rennstreckenbolide aus. Simpel, knackig und mit ordentlich scharf. Bleibt zu hoffen, dass Herr Sebestyen solche Visionen bald bei Kia umsetzen darf …