Drag Race

FWD (Mégane RS Trophy) vs. RWD (Boxster GTS) vs. AWD (Golf R)

Heckantrieb macht viel Spaß, Allrad gibt dir Sicherheit und Frontantrieb? Naja, Frontantrieb kann eigentlich auch Spaß machen, wie zum Beispiel der Renault Mégane R.S. Trophy beweist.

Text: Maximilian Barcelli

Aber auch, wenn eben genannter Franzose oder das Prachtexemplar schlecht hin, der Honda Civic Type R, richtig Freude bereiten, so hat der Fronttriebler natürlich ein paar fahrdynamische Nachteile. Beim Start, beispielsweise, bekommt er seine Kraft nicht so sauber auf den Asphalt. So viel zur Theorie, doch wie sieht’s in der Praxis aus?

Das zeigt uns der YouTube-Channel Carwow, der einen Mégane R.S. Trophy gegen einen VW Golf R und einen Porsche Boxster GTS antreten lässt. Letzterer ist mit 365 PS, geschöpft aus einem Vierzylinder-Boxer, der Leistungskaiser. Den zweiten Platz teilen sich Golf R und Mégane R.S. Trophy – beide schicken 300 PS auf den Asphalt. Nur der eine eben über alle vier Räder, der andere lediglich über die zwei vorderen. Erschwerend für den Franzosen kommt hinzu, dass sein Getriebe manuell ist, während bei VW und Porsche eine Automatik die Gänge pfeilschnell durchschnalzt.

Beitragsbild: © Carwow / YouTube