Hennessey Goliath 700 vs. Chevy Silverado

Hennessey muss man als Petrolhead einfach liebhaben. Denn immer wenn die Amerikaner an einem Auto herumschrauben, kommt dabei ein Urviech allererster Güte heraus. Das gilt auch für den Hennessey Goliath 700.

Text: Jakob Stantejsky / Foto: Screenshot via Hennessey Performance

Der basiert je nach Kundenwunsch auf dem Chevrolet Silverado oder dem GMC Sierra 1500, da beide Pickup-Brutalos denselben 6,2 Liter-V8 von GM unter der Haube haben. Und schon da ist er kein Kind von Traurigkeit: Im Silverado stecken so von Haus aus 420 PS. Der Goliath 700 macht daraus allerdings vor allem dank eines 2,9 Liter-Kompressors gigantöse 700 Pferde. Was bedeutet ein Upgrade von 280 PS aber auf dem Dragstrip?


Wer dieses Rennen gewinnt, dürfte völlig klar sein. Es ist auch eindeutig, keine Frage. Aber zum winzigen Punkt am Horizont wird der Goliath auch wieder nicht. Ob es einem das garantiert nicht gerade billige Upgrade also wert ist, muss man wohl individuell entscheiden. Schön, wenn man überhaupt die Qual der Wahl hat.