Inder schiebt Geburtstags-BMW in einen Fluss

Stellt euch vor, jemand schenkt euch ein Auto. Ziemlich nice, oder? Jetzt seid ihr aber Jaguar-Fan. Und das Geschenk ist ein BMW. Da können einem schon mal die Sicherungen durchbrennen, gell?

Text: Jakob Stantejsky

So geschehen im indischen Bundesstaat Haryana, wo ein Mann einen feschen weißen BMW als Geburtstagsgeschenk überreicht bekam. (Nicht wortwörtlich überreicht, das wäre doch etwas schwer.) Die gute Seele verfiel ob des nicht-Jaguar-Seins des Gefährts allerdings so sehr in Rage, dass er sein Präsent kurzerhand in den nächsten Fluss schob. Wir können da total mitfühlen, wer würde das denn nicht genau so tun?! Kostet ja nur ein paar zehntausend Euro, die unerwünschte Überraschung.

Nach einer Weile verspürte der Beschenkte offenbar Reue und machte sich daran, das Fahrzeug aus dem Fluss zu bergen, wo es mittlerweile auf eine Sandbank aufgelaufen war. So richtig von Erfolg gekrönt war die Rettungsaktion allerdings nicht, denn der BMW versank dabei endgültig im kühlen Nass. So ein Depp. Der BMW natürlich. Er hätte doch einfach nur ein Jaguar sein müssen und alles wäre gut gewesen. Der Schenkende muss ja ein Trottel sein. Wir fühlen total mit dem armen Opfer, dem Geburtstagskind, mit.