FeatureHot

Jaguar gewinnt den FOS Hill Climb-Shootout

Feinste Klinge im XJR-12

Jaguar gewinnt den FOS Hill Climb-Shootout

Beim jährlichen Goodwood Festival of Speed versuchen sich allerlei Fahrzeuge und Fahrer am weltbrühmt-berüchtigten Hill Climb, die Skala geht dabei von Formel 1-Boliden inklusive -Piloten bis hin zu Range Rovern in heftiger Schräglage. Stets mittendrin statt nur dabei sind auch zahlreiche Rennwagen aus allen Dekaden, wie zum Beispiel der Jaguar XJR-12, seines Zeichens Sieger der 24 Stunden von Le Mans 1990.

Text: Jakob Stantejsky
Justin Law beweist eindrucksvoll, dass der Jaguar XJR-12 noch lange nicht zum alten Eisen gehört und holt sich in diesem Auto – nicht zum ersten Mal – den Sieg beim FOS-Shootout. Unter den Top 10 aller Hill Climb-Fahrten findet er sich nun bereits viermal wieder, der erste Platz gehört aber bereits seit 1999 Nick Heidfeld und seinem McLaren MP4/13. Dessen Zeit von 41,6 Sekunden wird wohl auch noch länger bestehen, sind Formel 1-Autos doch mittlerweile für den Wettbewerb gesperrt. Nur zur Gaudi donnern aber jedes Jahr ein paar davon auf den Berg hinauf. Weil sie es halt können.

Jakob Stantejsky

Freut sich immer, wenn ein Auto ein bisserl anders ist. Lieber zu viel Pfeffer als geschmacklos.

Weitere Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"