HotVideo

Kann man iPhones als Bremsbelag verwenden?

Gute Frage…

Kann man iPhones als Bremsbelag verwenden?

Ihr wisst mittlerweile schon, dass die YouTuber und Mechaniker Garage 54 mit Leidenschaft Experimente vollführen, die Fragen beantworten, die sich noch niemand je gestellt hat. Jetzt haben die Russen den Vogel jedoch endgültig abgeschossen und iPhones als Bremsbelag bzw. Bremsklötze verbaut. So abstrus die Idee, so beeindruckend die Ergebnisse.

Text: Jakob Stantejsky / Foto: Garage 54
Man nehme flugs die Bremsanlage auseinander, tausche die Bremsklötze gegen zwei iPhones aus (pro Rad – also ein sehr teures Vergnügen), schraube alles wieder zusammen und das Rad auf. Fertig ist der High-Tech-Bremsbelag. Dass die Apple-Technologie weniger für die Entschleunigung von Kraftfahrzeugen sondern eher für die menschliche Vernetzung gedacht ist, stört die eifrigen Russen nicht. Kaum versieht man sich, sind die Kollegen schon munter mitten im Bremstest. Und siehe da: die Smartphones bringen den wuchtigen Toyota in null komma nix zum Stillstand.

Wie das ganze bei Höchstgeschwindigkeit ausschaut, müssen wir zugunsten der Gesundheit aller Beteiligten nicht genau wissen. Aber falls ihr mal irgendwo in der Wildnis neue Bremsbeläge braucht und keinen Empfang habt, kennt ihr jetzt den zweitbesten Nutzen von Smartphones. Das wird sicher noch mal relevant in diesem Leben. Oder im Nächsten.

Jakob Stantejsky

Freut sich immer, wenn ein Auto ein bisserl anders ist. Lieber zu viel Pfeffer als geschmacklos.

Weitere Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"