Advanced Driver Training Vehicle

Nur für echte Kerle: Ford Performance Shelby FP350S

Um den Ford Performance Shelby FP350S fahren zu dürfen, muss man schon ordentlich was auf dem Kasten haben.

by Patrizia Zernatto

Track-Renner für Profis

Gleich vorweg – die Chancen den FP350S jemals zu besitzen oder überhaupt aus der Nähe zu sehen, sind schwindend gering. Selbst professionelle Rennfahrer können sich nicht einfach so hinter das Lenkrad eines der 50 Exemplare setzen. 

FP350S steht für „Ford Performance“ und Shelby GT350, wobei im FP350S ein 5,2-Liter-V8 mit knapp über 530 PS arbeitet und ein manuelles Sechsgang-Getriebe den brachialen Sprint ermöglicht. Das Track-Fahrzeug hat keine Straßenzulassung und ist nach FIA-Regularien rein für die Rennstrecke gemacht. Zur Ausstattung gehören ein Sechspunkt-Überrollkäfig, ein Rennschalensitz von Sparco, ein neuer Ölkühler, eine Sportabgasanlage und natürlich auch ein überarbeitetes Fahrwerk samt besonders starken Bremsen.

Photo & Video Credit: Ford Media