Hot

Pferd oder Auto, das ist hier die Frage!

Pferdestärke als Mittel zum Zweck

Pferd oder Auto, das ist hier die Frage!

Heutzutage scheiden sich die Geister bei der Frage “Selbstfahrende Autos: ja oder nein?” Vor über 100 Jahren musste sich das Pferd der Herausforderung des Automobils stellen. Und verlor.

by Patrizia Zernatto

Eine neue Ära beginnt

Verglichen mit dem Pferd als Fortbewegungsmittel ist das Auto eine relativ junge Erfindung, trotzdem könnte man sich ein Leben ohne Automobil nur noch schlecht vorstellen. Muss man auch nicht. Trotzdem könnte sich diese Art der Fortbewegung in Zukunft durch autonome Fahrzeuge grundlegend ändern – ganz gleich ob wir uns das im Moment vorstellen können oder nicht. So ging es Mr. und Mrs. Pferdebesitzer am Anfang des letzten Jahrhunderts wahrscheinlich auch.

Aber woher kommt jetzt eigentlich der Begriff Pferdestärke? Historisch gesehen wurde eine Pferdestärke als durchschnittlich nutzbare Dauerleistung eines Arbeitspferdes angegeben, doch handelt es sich dabei um eine veraltete Einheit der Leistung, die nach dem eigentlichen Einsatzgebiet der Dampfmaschine vor allem von Werbeleuten bei der Einführung des Autos genutzt wurde. Da viele eingefleischte Pferdefans nicht von ihrem hohen Ross herunter kommen wollten, wurden die Autos durch die Anzahl der Pferdestärke als besonders leistungsstark beschrieben. Noch dazu argumentierte man damit, dass das Pferd als Arbeitstier gequält wird und man mit dem Kauf eines “Horseless Carriages” das arme Tier entlasten würde.

Video Credit: Vox

Patrizia Zernatto

Unter dem Pseudonym P.S. Hunter war „Pacey“ lange Zeit als US-Korrespondentin für Motorblock tätig.

Weitere Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"