Schnäppchen der Woche: Ein Nissan Skyline GT-R R33 Kombi

Es mag zwar unterschiedliche Meinungen geben, welcher Nissan GT-R der coolste seiner Zunft ist, doch fest steht, dass es sich bei allen Generationen um echte Kultboliden handelt. Ein einzigartiger GT-R R33 steht nun zum Verkauf.

Text: Jakob Stantejsky / Fotos: Screenshots via Vistec R Imports

Vistec R Imports ist ein in den USA ansässiger Spezialist auf den Import von kultigen JDM-Schlitten. Einen besonders guten Fang haben die Amerikaner mit diesem Nissan Skyline GT-R R33 gemacht. Denn es handelt sich um ein waschechtes Unikat. Genauer gesagt um eine Kombiversion – und Powerkombis erfreuen sich in der Regel ja großer Beliebtheit, man denke an den RS6 oder den mythenumwobenen BMW Touring mit McLaren-V12. Der „Speed Wagon“ basiert auf einem R33 aus 1995 und wurde vom Japaner Daijiro Inada und dem Option 2 Magazine gebaut.

Die Erbauer schwören Stein und Bein, dass die Kombi-Konversionstherapie den GT-R kein Fitzelchen an Performance gekostet hat. Dafür wird eine Viertelmeilenzeit von 11,89 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 304,8 km/h zitiert. Auch in der Kurve scheint der Umbau die Harmonie des R33 keineswegs zu stören, wofür eine knackige Rundenzeit von 1:04.452 Minuten auf dem Tsukuba Circuit spricht.

Unter der Haube bleibt alles beim Alten, was sowieso kein Fehler sein kann. Der legendäre Biturbo-Reihensechser holt aus seinen 2,6 Litern Hubraum 280 PS und reißt mit 367 Nm Drehmoment an den Rädern.

Der veranschlagte Kaufpreis von 85.000 Dollar ist schon ziemlich happig, keine Frage. Andererseits handelt es sich auch um ein ziemlich spannendes Fahrzeug. Wie immer entscheidet bei solchen Liebhaber-Wägelchen aber sowieso nicht die Vernunft über den Preis. Fraglich nur, ob die Herren überhaupt nach Europa liefern. Und wenn, dann hat man mit ordentlich Kosten obendrauf zu kalkulieren. Ein echtes Schnäppchen ist der Nissan Skyline GT-R R33 Speed Wagon also nicht. Trotzdem wird sich jemand finden, der ihn haben will. Garantiert.