So klingt der brandneue V6-Biturbo von Aston Martin

Aston Martin gibt weitere Infos zum eigens entwickelten V6-Biturbo Preis. Das Triebwerk soll seine Premiere im Mittelmotor-Supersportwagen Valhalla feiern, quasi dem Sohn der Valkyrie.

Text: Maximilian Barcelli

Doch während bei der Valkyrie nur noch der Feinschliff fehlt – das Hypercar wurde bereits auf öffentlichen Straßen getestet – soll der Valhalla erst 2022 starten. Informationen zum Sechszylinder rücken die Briten aber schon jetzt raus.

Nicht dabei sind freilich die fixen Leistungsdaten. Klar ist hingegen, dass es verschiedene Abstufungen geben wird. Und: Aston Martin verspricht, dass es sich beim fertigen Antriebsstrang im Valhalla – Antriebsstrang deshalb, weil der V6 immer auf elektrische Unterstützung zählen darf – schlussendlich um den stärksten in der aktuellen Palette handeln wird.

Der jetzige Thronhalter hat doppelt so viele Zylinder und erwirtschaftet 725 PS im Aston Martin DBS Superleggera. Dementsprechend würden also 800 Pferdchen (oder weniger) ausreichen, um dem Versprechen des stärksten Antriebsstrangs gerecht zu werden.

Doch die Briten gehen noch weiter: die Leistung des V6-Triebwerks soll gemeinsam mit der/den E-Maschine/E-Maschinen im vierstelligen PS-Bereich liegen! Und das bei einem Gewicht von unter 1,4 Tonnen – ziemlich beeindruckend für einen Hybridsporter. Zum Vergleich: Ein BMW i8 ist mit Dreizylinder-Motor rund 1,6 Tonnen schwer, der Honda NSX mit V6 bringt knapp unter 1,9 Tonnen auf die Waage.

Dass der Aston Martin Valhalla so leicht sein wird, daran hat der V6 selbst einen ordentlichen Anteil. Der Motor mit dem Codenamen TM01 (eine Hommage an den berühmten polnischen Aston-Martin-Ingenieur Tadek Marek) bringt weniger als 200 Kilogramm auf die Waage. Zwar nicht ganz so „mindblowing“, wie die 206 Kilogramm des V12 in der Valkyrie, aber noch immer ein guter Wert für einen doppelt aufgeladenen Sechszylinder!

Außerdem wird das Triebwerk als heißes V konstruiert. Bedeutet, dass die Turbolader zwischen den Zylinderbänken platziert sind, was auf den Bildern schön zu sehen ist. Ach, und natürlich wird der Antrieb die Anforderungen der zukünftige Abgasnorm Euro 7 erfüllen. Falls es jemanden interessiert hat …

Der Sound ist ab Sekunde 21 kurz zu hören.