Hot

Tesla ohne Kabelsalat

Wireless – hands-free automatic charging.

Tesla ohne Kabelsalat

by Patrizia Zernatto

Weil das Anschließen ja viel zu viel Arbeit ist! Fahrer von E-Autos kennen den Kabelsalat im Kofferraum, und so manchen stört er wohl auch.

Aber ganz ohne Scherz, das Plugless Power Device ist wirklich eine spannende Geschichte. Man parkt sein Auto, im Moment mal nur das Model S von Tesla, ganz einfach über dem runden Pad, das aussieht wie eine große Frisbee-Scheibe, und geht seiner Wege. Ganz gleich ob man dann acht Stunden in der Arbeit sitzt oder sich zuhause auf’s Ohr legt: Pro Stunde werden mit dem 7,2kW Ladegerät so bis zu 25 Meilen (40 Kilometer) Reichweite aufgeladen.

Kein schlechter Schnitt dafür, dass man dafür nicht einen einzigen Finger krumm machen muss. Dafür muss man zuvor für die Anlage samt Installation um die 2.500 US-Dollar locker machen. Ein stolzer Preis für die Bequemlichkeit.

Photo & Video Credit: PluglessPower

Patrizia Zernatto

Unter dem Pseudonym P.S. Hunter war „Pacey“ lange Zeit als US-Korrespondentin für Motorblock tätig.

Weitere Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"