News

Tesla will Bitcoins als Zahlungsmittel akzeptieren

Der Bitcoin-Kurs explodiert wieder einmal. Verantwortlich hierfür ist Tesla und Elon Musk. 1,5 Milliarden US-Dollar investiert der US-Autobauer in die Kryptowährung.

Keine 400 Euro war ein Bitcoin noch vor fünf Jahren wert. Und bis 2011 hat man diesen sogar für weniger als einen Euro bekommen. Ja, wer damals schon in die Kryptowährung investiert hätte, wäre heute stinkreich. Oder – und das ist wohl wahrscheinlicher – hätte seine Bitcoins schon vor einigen Jahren für ein paar hundert, vielleicht tausend Euro verschleudert.

Aktuell boomt das spekulative Geschäft wieder. Nachdem Tesla 1,5 Milliarden US-Dollar in die Kryptowährung investierte, erreichte der Bitcoin-Wert mit über 38.000 Euro einen neuen Höchststand. Damit aber nicht genug: Der US-amerikanische Hersteller von Elektroautos hat vor, zukünftig Bitcoins auch als Zahlungsmittel zu akzeptieren. Ob es tatsächlich so weit kommt, steht in den Sternen. Apropos Sterne: Seit einigen Tagen ist der im Februar 2018 ins All geschossene Tesla drei Jahre unterwegs. 2,4 Milliarden Kilometer hat er mittlerweile zurückgelegt. Pro Sekunde werden es etwa drei mehr.

zeige mehr

Maximilian Barcelli

Bei 7.000 Touren beginnt der Spaß für den mehr begeisterten denn begnadeten Autofahrer.

Weitere Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"