Oben-ohne-Traum

Würde so ein McLaren GT Spider aussehen?

Entspannt das Autofahren genießen, gerne auch einmal mehrere Stunden und gerne auch einmal schneller, aber selten mit dem Messer zwischen den Zähnen – dafür stehen Gran Turismos. Ein Cabrio komplementiert diesen Gedanken und da der McLaren GT sowas wie der Über-Gran Turismo ist, zeigt dieses Rendering quasi den Über-Über-Gran Turismo.

Text: Maximilian Barcelli

Die Zutaten für einen guten GT: Ein ausgeglichenes Fahrwerk, viel Kraft, die die Karosserie zwar nicht überfordert, Überholmanöver aber spielend einfach macht und ausreichend Platz – zumindest für zwei Personen samt Gepäck. All das bietet der brandneue McLaren GT. Und weil es sich um einen McLaren handelt, von allem ein bisserl mehr.

Das betrifft primär die Power: 620 PS schnalzen den Briten in nur 3,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Erarbeitet werden die Pferdchen von einem V8-Motor. Auch beim Gepäck werden keine halben Sachen gemacht: Insgesamt 570 Liter schlucken die beiden Kofferräume. Von etwas Stauraum müsste man sich bei einem Cabrio zwar verabschieden, dafür erhält man ein noch pureres Fahrerlebnis. Wie so ein McLaren GT Spider aussehen könnte, zeigt uns der Künstler X-Tomi.

Bild: © X-Tomi