Ford Focus RS mit über 500 PS?!

Mit 421 PS ist der kürzlich präsentierte Mercedes-AMG A 45 S der (noch) unangefochtene Leistungskaiser in der Hot Hatch-Klasse. Das bleibt auch so, handelt es sich bei diesem Ford Focus RS doch um ein getuntes Fahrzeug.

Text: Maximilian Barcelli

Das schmälert die absurde Power aber nur wenig. Brachiale 170 PS mehr hauchen die britischen Tuner Mountune dem serienmäßig schon 350 PS starken Vierzylinder ein. Macht nach Adam Riese also 520 PS, die über alle vier Räder auf den Asphalt geklatscht werden. Zum Vergleich: Damit ist der Ford Focus RS stärker als ein C 63 S und genauso stark wie der Porsche 911 Turbo der auslaufenden 991-Baureihe – und die sind keine Kompaktwagen!

Erreicht wird der Leistungsschub vor allem durch einen neuen Turbo und dem dazu passend kalibrierten Steuergerät. Welche Fahrleistungen mit dem Ford Focus RS m520 möglich sind, ist nicht bekannt. Ebenso wie die erwartete Laufleistung des 2,3-Liter-Murls. Wer’s nicht ganz so wild braucht, für den hat Mountune auch ein Angebot parat, das den Focus RS auf „moderate“ 450 PS pusht. Wer an einen Serien-RS der neusten Generation interessiert ist, der muss sich noch ein wenig gedulden. Der Focus ST, auch als Kombi zu haben, bietet jedoch schon einen Vorgeschmack.

Bilder: © Mountune / Facebook