Mean Mower

189PS-Rasenmäher schafft 216 km/h

Rasenmähen ist immer eine mühselige Pflicht, bei der sich der Spaßfaktor in ganz engen Grenzen um Null bewegt. Dank Honda ändert sich das jetzt, denn der Mean Mower hat mehr Power als so mancher PKW.

Text: Jakob Stantejsky / Foto: HondaVideo

Schon am 8. März 2014 haben die Japaner mit ihrem im Vorjahr gebauten Mean Mower einen Weltrekord aufgestellt. Das Gartengerät für Wahnsinnige, konnte dank eines 109 PS-Zweizylindermotors aus einer Honda Firestorm mit 1.000 ccm Hubraum absolut alltagsgerechte 187,60 km/h ins Gras brennen. Weil das im fernen Osten aber offensichtlich nicht reicht, um pünktlich mit der Mäherei fertig zu werden, schießt Honda jetzt den Mean Mower der zweiten Generation nach.

Dessen Aggregat schöpft zwar auch aus 1.000 ccm, doch verfügt es über ganze VIER Zylinder und leistet unkrautzerfetzende 189 PS. Normalerweise reicht das für eine CBR1000RR Fireblade, aber jetzt greift Honda den eigenen Rasenmäher-Weltrekord damit an. 216 km/h sollen mit dem nicht ganz normalen Grasfresser drin sein und der Rekordversuch findet laut Honda „bald“ statt. Ich hoffe, dass der Mean Mower dann auch in Serienproduktion geht. Dazu passend müsste ich mir dann wohl auch einen 200 Meter langen Garten zulegen. Man will seine Maschine ja auch ausfahren können, nicht wahr?