Und das alles im freien Fall…

Bear Grylls Fallschirmsprung für den Land Rover Discovery

Bear Grylls kennt man von seinen abenteuerlichen Survival-Shows und nicht zum ersten Mal stellt der Global Brand Ambassador von Land Rover eines der Modelle auf die Probe. Aus einem Flugzeug stürzte er sich dafür aber bis jetzt dafür nicht.

by Patrizia Zernatto

Punktelandung

Viele Fahrzeuge können per Fernsteuerung bedient werden, doch Land Rover prahlt damit, dass man den siebensitzigen Discovery von überall in der Welt aus steuern kann – selbst, wenn man mit 200km/h dem Erdboden entgegen rast. Wer eine solche Behauptung aufstellt, der muss sich auf den Härtetest gefasst machen.

Niemand anderes als der Bear Grylls, der Outdoor-Held schlechthin, springt dafür aus einem Flugzeug. Samt Fallschirm wohlgemerkt, denn egal wie taff der Brite ist, nach einem solchen Sprung würde er wohl nicht mehr in den Land Rover einsteigen.

Aber retour zum Test, denn der ist nämlich geglückt. Grylls konnte trotz luftiger Höhe und pulsierendem Adrenalin die Sitze des Discoverys wie gewünscht steuern und so stand er für die Crew nach geglückter Landung bereits zur Abfahrt bereit.

Video Credit: Land Rover