Von außergewöhnlich zu Mainstream

Das BMW 2er Gran Coupé kommt!

BMW bringt mit dem neuen 1er auch ein 2er Gran Coupé. Leider eine Generation zu spät.

Text: Maximilian Barcelli

Frontantrieb ist zwar kein Novum bei BMW, bislang sind bis auf die 2er Tourer und X1 sowie X2 jedoch alle Modelle verschont geblieben. Was voll okay ist, denn Hand aufs Herz: Wer braucht schon einen Minivan mit Heckantrieb? Doch jetzt wird alles anders.

Die neue 1er Reihe verzichtet nämlich nicht nur auf dieses Alleinstellungsmerkmal, sondern killt ein zweites gleich mit: Die Motoren werden nur noch quer eingebaut. Das ist zwar platzsparender – fair enough – aber vom Reihensechser dürfen wir uns deshalb verabschieden.

Konkurrenzlos – Der aktuelle BMW 1er.

Das ist natürlich doppelt bitter. Denn nicht wenige sind der Meinung, dass der 1er samt seinen Coupé- und Cabrio-Ablegern, den 2ern, die puristischsten BMWs sind – und das nicht zu Unrecht. Ein neues Mitglied in dieser heckgetriebenen, kompakten, sechszylindrigen Familie wäre also herzhaft zu begrüßen. Und ein neues Mitglied kommt ja auch – nur eben mit Quermotoren und Frontantrieb. Das alles bedeutet aber sicherlich nicht, dass der 1er schlecht wird. Das Heck des 2er Gran Coupés am Teaserfoto sieht sogar ziemlich sexy aus. Nur spielen BMWs Kompakte jetzt halt in der selben Liga wie alle anderen.

Oder besser gesagt: Wie fast alle anderen. Denn nicht nur der neue 1er rollt 2019 auf uns zu, die Alfa Romeo Giulietta tut es ebenso. Und die umwirbt dann einstige 1er Fans mit all dem, was BMW nicht mehr zu bieten hat: Also Heckantrieb und Längsmotor. Habemus neuen 1er, wie sie im Vatikan sagen würden.

Die neue Giulietta ersetzt den alten 1er. (c) X-Tomi