Von Anfang bis Ende dabei

Digitale Vorfreude: Vom Blech zum fertigen Mercedes-Benz

Mit der „Digitale Vorfreude“-Funktion können Kunden die Produktion ihres individuell zusammengestellten Fahrzeugs in Echtzeit verfolgen.

by Patrizia Zernatto

Da kommt Freude auf

Mit dem virtuellen Erlebnis namens “Digitale Vorfreude” können Kunden die Entstehung des eigenen Fahrzeugs in Echtzeit begleiten, ihr Auto auf Wunsch auch weiter individualisieren und tief in die Markenwelt eintauchen. Durch den Service erhalten Neufahrzeugkäufer schon bei der Bestellung Zugang zu einer exklusiven Website und können die Produktion ihres individuell zusammengestellten PKWs mitverfolgen. Nach der emotionalen Phase der Fahrzeugkonfiguration und Bestellung erfolgte bislang in der Wartezeit bis zur Fahrzeugübergabe von den Automobilherstellern keine Kommunikation mit dem Kunden. Die „Digitale Vorfreude“ schließt diese Lücke.

Damit wird dem Kunden das volle Spektrum der digitalen Welt von Mercedes-Benz innerhalb der Plattform Mercedes.me geöffnet und auf Wunsch erhält man beispielsweise eine Nachricht, wenn das Produktionswerk feststeht, der Rohbau des Autos startet, die Karosserie in die Lackierung geht oder die Montage beginnt. In den ersten zwei Teilen der Video-Reihe sieht man bereits die Aluminium- und Stahlgießerei, das Motoren- und Presswerk, sowie den Karosserie-Rohbau im Produktionswerk. Im zweiten Teil kommt dann durch Tauchbecken, Sprühroboter und Co. Farbe ins Spiel.

Das Kundenfeedback bestätigt die hohen Erwartungen von Mercedes-Benz, denn bereits ein halbes Jahr nach Markteinführung genießen mehr als 50 Prozent der erreichbaren Kunden die „Digitale Vorfreude“. Dieses Feature ist aktuell übrigens für folgende Baureihen verfügbar: A-Klasse, B-Klasse, CLA, CLS, E-Klasse, GLA und S-Klasse.
Die „Digitale Vorfreude“ wurde auch mit dem Deutschen Preis für Onlinekommunikation in der Kategorie „Brand Relationship“ für herausragende Leistung in der digitalen Kommunikation ausgezeichnet.

Photo & Video Credit: Mercedes-Benz Deutschland