Safari Porsches

Porsche 911 als Offroadbeast

Der professionelle Rennfahrer Leh Keen genießt es, Porsches für seine ganz persönlichen Anforderungen maßzuschneidern. Seine “Safari Porsche” Sportwagen sind jedoch für mehr als nur Straßenrennen gebaut.

by Patrizia Zernatto

Von der Rennstrecke ins Gelände

Wer an einen Porsche 911 denkt, dem kommen meist Bilder von einem Straßensportwagen in den Sinn. Daran ist auch überhaupt nichts auszusetzen, denn 911er sind für die Straße gemacht. Die meisten Leute vergessen allerdings den Rallye-Einfluss im Porsche-Stammbaum. Leh Keen setzt gerade dort mit dem “Project Keen Safari” an. 

Keen ist ein professioneller Rennfahrer und Porsche Experte. Er hat jedoch noch ein weiteres Hobby, er möchte die besten Offroad-Safari-Porsche der Welt bauen. „Es geht uns nur darum, Spaß zu haben. Wir versuchen nicht, irgendetwas zu überdenken oder zu überbauen. Genau die richtigen Zutaten, um das Auto und den Fahrer glücklich zu machen”, meint Keen.

Die Safari-Porsches kosten durchschnittlich 100.000 US-Dollar, wobei das Basis-Auto im Preis inbegriffen ist. Wo andere Porsche-Modelle manchmal nur Show-Projekte sind, werden die Autos von Keen wirklich gefahren.

Video Credit: Business Insider