Single und möchte es bleiben? Electra Meccanica Solo!

SOLO, der Elektro Dreiradler für Singles

Ist der Elektro Dreiradler SOLO von Electra Meccanica aus Kanada das ideale neue Single City Fahrzeug für wenig Geld oder doch das ultimative Ein-Pendler-Mobil mit ordentlich Ladevolumen?

by Patrizia Zernatto

Mobilitäts-Alternative für Single-Fahrer

Als wir das kanadische Elektrodreirad Electra Meccanica SOLO bei der Präsentation in Vancouver das erste Mal erblickten und er uns schmackhaft als das “perfekte Fahrzeug für Pendler oder Singles” vorgestellt wurde, kam gleichzeitig eine Frage in der Redaktion auf: “Ist der Dreiradler jetzt perfekt für Singles oder die perfekte Abschreckung um garantiert einer zu bleiben?”

Tja, über Geschmack lässt sich streiten, bei den Werten dürfen wir allerdings nicht meckern. Der SOLO ist nicht nur platz- und energiesparend, er hat auch einiges auf und im Kasten. Lediglich knapp über 3 Meter lang, 1,21 Meter breit und 1,28 Meter hoch ist das aus Verbundwerkstoff hergestellte Elektromobil. Als Elektrodreirad hat er logischerweise auch nur drei Räder, wobei das Hinterrad den Antrieb liefert. Die Kraft kommt aus einer Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 16,1 kWh, die so bis zu 160 Kilometer Reichweite beschert und innerhalb von drei Stunden wieder vollständig geladen ist. So schafft es das 450 Kilo Leichtgewicht mit 82 PS und 190 Nm auch in knapp acht Sekunden auf die 100. Bei 130km/h ist dann allerdings die Höchstgeschwindigkeit erreicht, wobei er ohne Abriegelung laut Hersteller auch 200km/h schaffen könnte.

Im Innenraum befindet sich ein zentral gelegenes LCD-Display, welches als kombiniertes Informations-Instrument dient und den Fahrer am Laufenden hält. Zwar findet nur eine Person Platz im SOLO, dafür kann man ihn mit 285 Litern Front-Kofferraumvolumen ordentlich beladen. Auch an ein paar Komfort-Gadgets, wie CD-Radio, Heizung bzw. Klimaanlage, Rückfahr-Kamera und schlüssellosem Zugangssystem fehlt es nicht.

Wer sich jetzt in den SOLO verliebt hat, muss sich allerdings noch ein wenig gedulden. Zuerst wird der Kleine in Kanada und den USA auf die Singles losgelassen. Für umgerechnet etwa 13.800 Euro kommt man mit ihm allerdings günstiger weg als mit so mancher Beziehung.

Photo Credit: Electra Meccanica