News

Das ist Porsches Mittelmotor-V8-Konzept!

Willkommen im Lockdown 2.0. Wir hoffen, Sie haben neben ausreichend Klopapier auch genug Lesestoff gebunkert. Falls nicht, hätten wir da einen Vorschlag – nämlich „Porsche Unseen“.

Das Buch stellt etliche Studien vor, die der Hersteller zwar entworfen, der Weltöffentlichkeit allerdings nie präsentiert hat – zumindest in den meisten Fällen. Mit 68 Euro für 328 Seiten ist „Porsche Unseen“ allerdings nicht gerade günstig. Allerdings steht Weihnachten ohnehin vor der Tür und ob das jetzt wirklich der letzte Lockdown ist, kann man leider auch nicht sicher sagen. Wer sich trotzdem nicht zum Kauf durchringen kann: Porsche gibt freundlicherweise einen Einblick in das Buch. Wir haben uns die 5 coolsten Konzepte herausgesucht.

Porsche Le Mans Living Legend

Ein Achtzylinder mit „exzessiver Soundentwicklung“ (Vielleicht der hochdrehende V8 aus dem 918 Spyder?) in einer Karossiere, die auf der des handlichen Boxster basiert? Eine schöne Vorstellung, die Porsche mit dem Le Mans Living Legend in die Realität übertragen hat. Wo das Triebwerk tatsächlich sitzt, ist uns jedoch nicht ganz klar: Die Zuffenhausener sprechen einerseits von einem Motor im Heck, anderseits eben von der Boxster-Basis. Im Enddefekt egal, der Porsche Le Mans Living Legend ist leider nur ein 1:1-Tonmodell.

Porsche 919 Street

Genauso wie dieses Konzept: Der Porsche 919 Street basiert auf dem dreifachen Le Mans-Sieger Porsche 919 Hybrid. Unter der Haube steckt theoretisch ein semi-elektrischer Antriebsstrang mit Vierzylinder-Turbo und 900 PS. Der 919 Street soll auch Menschen das LMP1-Feeling ermöglichen, die nicht Nico Hülkenberg, Romain Dumas, Brandon Hartley und Co. sind. Theoretisch halt.

Porsche Boxster Bergspyder

Zur Abwechslung mal etwas wirklich Fahrbares, wenngleich nicht gänzlich Unbekanntes: der Porsche Boxster Bergspyder. Er zollt dem 909 Bergspyder Respekt – und zwar mit einem Leergewicht von 1.130 Kilogramm und 393 PS, die vom freiatmenden Sechszylinder-Boxer aus dem Prä-Facelift-Cayman GT4 gesponsert werden.

Porsche Vision Turismo

Eigentlich wollten sie bei Porsche das Konzept eines viertürigen Supersportwagens mit Motor im Heck bauen. Doch wie so oft im Leben wurden ein paar falsche Abzweigungen genommen und schon war man auf der schiefen Bahn. So wurde aus dem Porsche Vision Turismo eine Elektro-Limousine und Blaupause bei der Entwicklung des – zugegeben – großartigen Taycan.

Porsche 904 Living Legend

Wenn ein Monocoque aus Carbon für ein Gesamtgewicht von kaum 900 Kilogramm sorgt, dann braucht es auch keinen doppelt zwangsbeatmeten Sechszylinder-Boxer mit 650 PS. Ein Vierzylinder reicht. Solche hat Porsche zwar im Sortiment, für den Porsche 904 Living Legend denkt die Marke aber eher an etwas Unkonventionelleres. Nämlich ein hochdrehendes Motorrad-Triebwerk. Irre!

zeige mehr

Maximilian Barcelli

Bei 7.000 Touren beginnt der Spaß für den mehr begeisterten denn begnadeten Autofahrer.

Weitere Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"