Dieser BMW X6 ist das schwärzeste Auto der Welt

Schon die Stones sangen: „I see a line of cars and they’re all painted black“. Ein so schwarzes Schwarz wie das, mit dem ein brandneuer BMW X6 lackiert wurde, würde wohl selbst Jagger und Richards schockieren.

Text: Maximilian Barcelli

Auf der diesjährigen IAA in Frankfurt feiert die neue Generation des BMW X6 der Weltpremiere. Im Zuge dessen wird auch ein Einzelstück des dicksten SUV-Coupés der Münchner zu sehen sein, das eher an ein schwarzes Loch erinnert, als an ein Auto. Kein Wunder, ist dieser BMW X6 doch in „Vantablack“ lackiert.

Vantablack gilt als der dunkelste, menschengemachte Farbton. Dafür setzte es auch schon einen Weltrekord. Die Substanz besteht aus gerichteten Kohlenstoffnanoröhren – eine verfügt über einen Durchmesser von lediglich 20 Nanometern und einer Länge von 14 bis 50 Mikrometern. Schwer vorzustellen, was? Auf einen Quadratzentimeter passen eine Milliarde von den Röhren.

Weil Vantablack quasi das gesamte Licht absorbiert, exakt sind es bis zu 99,965 Prozent, sind Konturen kaum sichtbar. Aus einem dreidimensionalen Objekt wird ein zweidimensionales – rein optisch, natürlich. Laut eigenen Angaben war BMW auch nicht der erste Autohersteller, der bei Surrey NanoSystems, Entwickler von Vantablack, um Kooperation anfragte. Einen pechschwarzen Rolls-Royce gibt’s ja auch.

Weil die Leuchten des X6 so einen speziellen Kontrast zum schwärzesten Schwarz geben, entschied man sich für eine Zusammenarbeit. Außerdem beleuchtet BMW ja seit neuestem auch den Kühlergrill, sprich die eh schon nicht gerade zurückhaltende Doppelniere.