Perfectly Addicting

Ein echter Purist: 718 Cayman GT4 Clubsport

Ring-Fanatiker und Rennfahrer haben jetzt einen neuen Porsche zu berücksichtigen, wenn sie sich ein Rennstrecken-Spielzeug anlachen. Die Ingolstädter enthüllten den 718 Cayman GT4 Clubsport, der den vor drei Jahren eingeführten Cayman GT4 Clubsport ersetzt.

by Patrizia Zernatto

Ein Bekenntnis zur Rennstrecke

Die ersten Tests haben wir bereits vor einigen Monaten gesehen, aber jetzt kann man damit auch endlich Rennen fahren. Dürfen wir vorstellen, der Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport, der neueste Rennwagen von Porsche. Angeboten werden zwei Versionen – eine Competition-Version für den Profirennsport und eine Trackday-Version für (wie der Name schon sagt) Rennstreckentage.

Der 718 Cayman GT4 Clubsport basiert auf dem 718 Cayman, allerdings ist er nach all den Veränderungen nicht für den Straßenverkehr gedacht. Im Vergleich zum alten Modell konzentrierte sich Porsche auf kürzere Rundenzeiten sowie ein verbessertes Fahrverhalten. Anstelle eines der regulären 718 Cayman-Turbomotoren mit Vierzylindermotor verwendet der GT4 Clubsport einen 3,8 Liter Boxersechszylindermotor, der 425 PS leistet und mit dem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe die Kraft über die 18-Zoll-Räder mit Michelin-Slicks auf die Rennstrecke befördert. Gebremst wird der 1.320 kg leichte Renner dann über gigantische Race-Spec-Bremsen. Sicher ist sicher. Der GT4 Clubsport verfügt darüber hinaus über einen eingeschweißten Überrollkäfig und einen Schalensitz mit Sechs-Punkt-Gurt.

Photo & Video Credit: Porsche