• Keine Winterdepression!

    Fiat 500 Collezione

Der Herbst ist der Vorbote der kältesten Jahreszeit – und diese hält früher oder später Einzug. Das ist so sicher, wie der Stau auf der Wiener Südost-Tangente um 17 Uhr. Was also tun gegen die bevorstehende Winterdepression? Sich mit Weihnachtskeksen und Punsch die Stimmung aufhellen? Muss nicht sein, denn das erledigt schon das neue Sondermodell Fiat 500 Collezione! 

Advertorial

Es ist allerdings nicht der erste Collezione. Schon im März dieses Jahres erblickte ein Sondermodell das Licht der Welt, damals optisch noch im Stil des Frühlings gehalten. Der aktuelle Fiat 500 Collezione spiegelt nun die schönen Seiten des Herbstes wieder. Dies tut das ikonische Modell vor allem mit einem atemberaubenden Design. Die Bicolore-Lackierung Brunello zieht die Blicke auf sich, beide Farben harmonieren wunderbar miteinander und wirken edel. Doch auch die wunderschönen kupferfarbigen Akzente brauchen sich wahrlich nicht zu verstecken und runden das Gesamtdesign des Cinquecento ab. Sie sind sowohl bei den Felgen als auch bei der um die gesamte Karosserie laufende „Beauty-Line“ zu finden. Der verchromte Schriftzug „Collezione“ am Kofferraumdeckel entlarvt den Cinquecento als Sondermodell. Als Sondermodell, das die Herbstsonne fröhlich hineinbittet – im wahrsten Sinne des Wortes.

Denn der Fiat 500 Collezione ist nicht nur als klassisches Hatchback zu haben, es gibt die Special Edition auch als stimmiges Cabrio. In dem lassen sich die letzten Herbstsonnenstrahlen noch so richtig genießen. Doch selbst für die geschlossene Variante des Cinquecento-Sondermodells ist Lichtmangel ein absolutes Fremdwort. Dafür sorgt ein Glasdach, das sogar serienmäßig mit an Bord ist.

Apropos Serienausstattung: Die ist genauso üppig, wie man selbst nach der Weihnachtszeit, in der es ja nur so von Keksen und Braten wimmelt. Zum Glasdach gesellen sich hübsche 16-Zoll-Leichtmetallräder, LED-Tagfahrlichter und selbst Parksensoren am Heck dazu. Auch, wenn sich der charmante Charakter des Fiat 500 Collezione primär über sein modebewusstes Auftreten auszeichnet, sind elektronische Helferlein doch eine feine Sache.

Der Innenraum wartet mit hoher Verarbeitungsqualität und stilvollem Wohlfühl-Ambiente auf. Dabei sticht neben den Sitzen mit schwarzem Stoffbezug in Streifenmuster auch die zarte, kupferfarbene Linie ins Auge. Diese zieht sich über die gesamte Breite der Armaturentafel, die in der Karosseriefarbe lackiert ist, und somit die aufgeweckte Optik des Exterieurs wieder. Ein weiteres, absolutes Highlight ist das elegante Cover für den Fahrzeugschlüssel. Es wurde von Mopar gestaltet.

Abgerundet wird das Erlebnis „Fiat 500 Collezione“ mit dem Herzstück eines jeden Automobils, dem Motor. Die sind bei Fiat hochmodern und erfüllen die strenge Abgasnorm Euro 6D-Temp. Zur Verfügung steht der 1.2 FIRE Vierzylinder-Motor, der das Leichtgewicht dank 69 PS freudig nach vorne treibt. Auf Wunsch kann dieser sogar mit einem Automatikgetriebe gekoppelt werden, das sich vor allem im städtischen Verkehr, in dem der Cinquecento ja durchaus zu Hause ist, mehr als nur bewehrt.

Der zweite Motor hat zwei Zylinder weniger, hält mit seinem großen Bruder in Sachen Power allerdings problemlos mit: 85 PS leistet der TwinAir. Sowohl der Zwei- als auch der Vierzylinder sind mit beiden Karosserieformen des Fiat 500 Collezione kombinierbar – die Möglichkeiten zur Individualisierung, die das Sondermodell Fiat 500 Collezione bietet, beschränken sich also nicht nur auf das Optische.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.