5 Autos an 5 Orten

Gymkhana 10 ist endlich da!

Ken Block ist euch wohl allen ein Begriff. Der König des Drifts kehrt nun mit dem zehnten Teil seiner opulenten Stuntserie Gymkhana zurück und zum Jubiläum wird alles noch größer, besser und abgedrehter. Denn anstatt nur eine Location mit seinem Vehikel unsicher zu machen, fetzt Block in fünf verschiedenen hochgezüchteten Driftboliden durch fünf verschiedene Orte.

Text: Jakob Stantejsky / Foto: The Hoonigans

Nicht nur in Punkto Abwechslung wurde bei Gymkhana 10 ein ganz neuer Aufwand betrieben. Sondern auch die Länge des 19-minütigen Videos ist innerhalb der Serie bemerkenswert, um es mild zu beschreiben. Außerdem ging dem Driftvideo eine ganze Kleinserie auf Amazon Prime voraus, der Hype war also groß wie noch nie zuvor. Jetzt aber weg vom sinnlosen Drumherum zum äußerst sinnigen Gummiabreiben.

Im schwedischen Schnee kommt Blocks Ford Fiesta WRC-Rallyeauto zum Einsatz, dann geht es ab nach Detroit, wo Block im Hoonicorn V2 (einem 1.400 PSigen Ford Mustang mit Biturbo-V8 und Allradantrieb) kreuz und quer durch die gesperrte Stadt rutscht. Schnitt, und es wird durch Mexiko gebrannt, wo der Drift-Superstar ein Ford Focus-Rallyeauto anmutig durch die Gegend pilotiert. Los Angeles darf in einem derart amerikanischen Filmchen natürlich nicht fehlen und hier darf sich Blocks kultiger Ford Escort Cosworth, der mittlerweile zum Brandopfer geworden ist, austoben. Den spektakulären Schlusspunkt setzt das vielleicht auffälligste Auto, der Hoonitruck. Mit diesem Pickup brettert Block durch die texanische Stadt Shamrock an der Route 66 und zeigt, dass auch Nutzfahrzeuge Spaß machen können. Vorausgesetzt man quetscht zuerst knapp 1.000 Pferde unter die Haube.

Für alle Freunde gepflegter Automobilkunst ist Gymkhana 10 jedenfalls genauso ein Must-See wie die vorangegangenen Teile. Denn so filigran wie Ken Block seine Boliden millimetergenau um, über und unter diverseste lebendige und leblose Hindernisse kreiseln lässt, kann man den Amerikaner einfach nur bewundern. Ein echter Athlet.